MediathekMediathek - Indikationsbezogene Themen
×
Fachfortbildungen Mediathek

MediathekMediathek - Indikationsbezogene Themen


Lothar Ursinus erläutert in diesem Seminar die Zusammenhänge im Stoffwechsel, deren Entgleisungen, Auswirkungen (Krankheiten) und Therapien
Prof. Dr. Jürgen Schole und Dr. Wolfgang Lutz haben in ihrem Buch "Regulationskrankheiten" die Ursachen für die Störungen im Stoffwechsel und somit der Entstehung von Erkrankungen beschrieben. In Anlehnung an die Erkenntnisse der Autoren, den Ergänzungen von Dr. Bodo Köhler und eigener 35jähriger Praxiserfahrung, erläutert Lothar Ursinus in diesem Vortrag die Zusammenhänge im Stoffwechsel, deren Entgleisungen, Auswirkungen (Krankheiten) und Therapien.
Dozent:
Lothar Ursinus
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die Hashimoto Thyreoiditis gilt als chronisch, fortlaufende, nicht heilbare Erkrankung - ist das wirklich der Fall?
Die Hashimoto Thyreoiditis gilt zumindest in der Schulmedizin als chronisch, fortlaufende, nicht heilbare Erkrankung.   Eine ursachenbezogene Therapie kann den Verlauf deutlich verbessern und teilweise auch ein Fortschreiten verhindern. Welche Rolle Jod bei der Entstehung dieser Erkrankung spielt und wie Jod auch bei Hashimoto Thyreoiditis wieder zugeführt werden kann (und sollte), wird Thema dieses Abends sein.  Teil 3 einer 3 teiligen Reihe - jedes Kapitel ist in sich abgeschlossen und praxisrelevant  Teil 1  live am 24.09.2018 - 19:30 - 21:00   - JETZT in der Mediathek abrufbar  www.isg-akademie.de/Mediathek-613.html Teil 2  live am 31.10.2018 - 19:30 - 21:00  . JETZT in der Mediathek abrufbar  www.isg-akademie.de/Mediathek-626.html  
Dozent:
Kyra Kauffmann
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In dieser Fortbildung werden das diagnostische Vorgehen und die sich daraus ergebenden Therapieoptionen praxisnah vorgestellt. Wertvolle Erfahrungen, Tipps und neue Erkenntnisse aus der naturheilkundlichen Praxis geben Impulse für die therapeutische Arbeit.
Fast jeder dritte Deutsche leidet unter einem Reizdarmsyndrom (RDS), Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer. Die Patienten leiden in der Regel unter der Symptom - Trias Bauschmerz, Stuhlunregelmäßigkeiten und Meteorismus. Um eine individuelle, treffsichere Therapie einzuleiten, ist in der Regel eine umfangreiche Diagnostik erforderlich.   In dem Vortrag werden das diagnostische Vorgehen und die sich daraus ergebenden Therapieoptionen  praxisnah  vorgestellt. Die antihomotoxische Therapie kann zu einer tiefgreifenden Regulation der gestörten Verdauungsfunktionen beitragen und ein irritiertes Darmimmunsystem durch Organunterstützung und Immunmodulation wieder ins Gleichgewicht bringen. Wertvolle Erfahrungen und Tipps aus der naturheilkundlichen Praxis geben Impulse für die therapeutische Arbeit.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Eine Verbesserung der Entgiftungsfähigkeit ist eine der wichtigsten Therapiemaßnahmen in der naturheilkundlichen Praxis. Sekundäre Pflanzenstoffe, und vor allem Polyphenole, können in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung sein.
Die Epidemie des 21. Jahrhunderts ist die chronische Erkrankung. Krankheiten wie Diabetes mellitus, neurodegenerative Erkrankungen,  chronische Erschöpfungssyndrome, Autoimmunerkrankungen und Krebs nehmen zu. Diese Entwicklung ist einerseits auf  die permanent steigende Lebenserwartung zurückzuführen, liegt aber andererseits in einer unzureichenden Entgiftungskapazität  bei stetig wachsender Toxinbelastung begründet. Insofern ist eine Verbesserung der Entgiftungsfähigkeit eine der wichtigsten Therapiemaßnahmen in der naturheilkundlichen Praxis.  ?Sekundäre Pflanzenstoffe, und vor allem Polyphenole, können in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung sein.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Teil 4 der Reihe Ernährung - Vergiftung - Autoimmunerkrankungen - Parasitäre Belastungen Borrelien, Clamydien und andere ungebeten Gäste in unserem Körper führen zu den bekannten Beschwerden zu diversen weiteren Krankheitsbildern wie MS MCS Rheuma Fibromyalgie Hashimoto u.v.m. Die Fortbildungen bilden eine Einheit aber jede der 4 Einheiten steht für sich und kann als selbständige Fortbildung gebucht werden.
Welche Parasiten machen welche Symptome?   Wie diagnostiziere ich einen Parasit als wahre Ursache? Welche Therapieformen kennen wir uns wie sind diese zu bewerten? DSMO - Rhizole - Nosodentherapie - Akupunktur - Biophotonen - "Zitrone/Salz Diät" - Hyperthermie u.a. Was macht Sinn, was  macht keinen Sinn und was kann wirklich empfohlen werden?
Dozent:
Dieter Berweiler
Dauer:
100 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Im Webinar wird Jörg Hentschel verständlich darstellen, wie sich Funkstrahlen auf die Zell-Zellkommunikationen auswirken und welche Maßnahmen sinnvoll sein könnten. Hierbei können wir uns endlich auf wissenschaftlich anerkannte Forschungsergebnisse stützen.
Irgendwie ist es jedem naturheilkundlich Tätigem klar, dass der ganze Elektrostress von 3G, LTE (4G), Bluetooth, Wifi und Co nicht ganz gesund sein kann. In meiner Tätigkeit in einer Therapeutenhotline ist mir aufgefallen, dass aus welchem Grund auch immer gerade bei chronisch kranken Menschen häufig drei „Totsünden“ begangen werden: -mangelhafte Anamnesen und körperliche Untersuchungen -inkonsequentes Entgiften - oft völliges Ignorieren von E-Smog an den Schlafplätzen Erstmalig hat ein Team der Sporthochschule Mainz um Prof. Schöllhorn in einer wissenschaftlichen Studie nachweisen können, dass Funkstrahlungen verheerende Auswirkungen auf das menschliche Nervensystem, Muskeln und Herz haben.  Diese Studie wird Grundlage dieser Fortbildung sein.   Jörg Hentschel, HP
Dozent:
Jörg Hentschel
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Naturheilkundliche Therapieoptionen der durch die Wechseljahre häufig auftretenden Beschwerdebilder werden aufgezeigt. Die Möglichkeiten und Grenzen der Homöopathischen Komplextherapie und TCM werden besprochen.
Lernziele und inhalte dieser Fortbildung: -  Klinik - Naturheilkundliche Therapieoptionen, der durch die Wechseljahre häufig auftretenden Beschwerdebildern werden aufgezeigt. - Möglichkeiten und Grenzen der Homöopathischen Komplextherapie - Alternative Therapieansätze - Syndrome und Behandlungen aus Sicht der TCM - Einklang von Mensch und Psyche - Akzeptanz durch Loslassen  
Dozent:
Maren Schmidt
Dauer:
92 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Teil 3 - Autoimmunerkrankungen Neurodermitis, Fibromyalgie, Colitis Ulcerosa, Heuschnupfen, Hashimoto und viele mehr können erfolgreich behandelt werden (MS wird ein eigenes Thema) Es ist alles eIne Frage des Konzeptes. Die Fortbildungen bilden eine Einheit aber jede der 4 Einheiten steht für sich und kann als selbständige Fortbildung gebucht werden.
Dieter Berweiler stellt Ihnen sein erfolgreiches Konzept bei allen Autoimmunerkrankungen vor.  Aus der Praxis für die Praxis ist dabei ein Versprechen und eine Garantie, dass auch Sie mit diesem Konzept erfolgreich sein können.  
Dozent:
Dieter Berweiler
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die Grundfrage: Was sind die Ursachen von allergischem Asthma und wie kann die Naturheilkunde nachhaltig und ganzheitlich helfen
Enrico Thiele bietet Ihnen nachvollziehbare Lösungsansätze. Und viele Fragen der Teilnehmer haben diese Fortbildung individuell bereichert.  
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
120 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Teil 2 Vergiftung. Wie kommen Gifte in den Körper? Wie vermeide ich das und wie bekomme ich es wieder raus? Die Fortbildungen bilden eine Einheit aber jede der 4 Einheiten steht für sich und kann als selbständige Fortbildung gebucht werden.
Das Problem ist definitiv: Wann vergiftet man sich wo, mit was und was für Folgen hat das?  Glyphosat, Thiomersal, Alumium ( Impfungen) Phosphorsäure Esther ( Pflanzenschutz) - organische Phosphorverbindung in der Atemluft beim Fliegen - Quecksilber in der Luft ( Krematorien ) -   Alu-Barium Verbindungen der Chemtrails u.v.m. Ein Element dieser Fortbildung: Patophysignomie der Vergiftung  Konzepte zur Ausleitung und Unterstützung des Patienten werden vermittelt
Dozent:
Dieter Berweiler
Dauer:
120 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Therapieansätze aus der Homotoxikologie, TCM und weitere Optionen. Aus der Praxis für die Praxis.
Lernziele und Inhalte dieser Fortbildung: - Definition, Häufigkeiten, Symtomatik - Ursachen des PMS als Ungleichgewicht von Östrogen und Progesteron - Therapieansätze aus der Homotoxikologie und weitere Optionen - Syndrome und Behandlungen aus Sicht der TCM Und wie immer erhalten Sie alle Informationen aus der Praxis für Ihre Praxis.  Die kostenlose Teilnahme für Premium und Basis Plus Account Kunden wird durch Sponsoring der  Biologische Heilmittel Heel GmbH  ermöglicht.
Dozent:
Maren Schmidt
Dauer:
73 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
n der Naturheilkunde ist immer wieder zu lesen, dass der Darm Ausgangspunkt für viele Erkrankungen ist. Doch verursacht er diese selbst oder ist er "nur" Betroffener von Störungen, die ihm zugefügt werden? In diesem Vortrag erläutert Ursinus die Zusammenhänge von Störungen im Darm und die daraus folgenden notwendigen Untersuchungen und Therapien.
Teilnehmerfeedback auf die Frage "Was hat Ihnen gefallen" Zusammenhänge Blut + Stuhl Labor! Danke für dein wie immer sehr gutes Webinar. Sehr interessanter Vortrag. Die Fülle von Informationen hat mich erschlagen :-) Viel zu schnell vorbei ( Anm. der Red.: Dauer 105 Minuten!)  Wie immer ein toller Vortrag! Vielen Dank! vielen Dank für die umfangreichen Ausführungen, sehr informativ! Sehr interessanter Vortrag vor allen Dingen die Zusammenhängen der einzelnen Organe hat mir sehr gefallen. Lothars Seminare sind immer prima und unheimlich wertvoll! Vielen Dank, Lothar und Ingo. Super toll die Zusammenhänge erklärt
Dozent:
Lothar Ursinus
Dauer:
105 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Das Leben und die Gesundheit der Frau sind geprägt von hormonellen Umstellungen. Gemmotherapeutika stellen eine erfolgreiche Therapie Option dar.
Gemmotherapeutika können akute und chronisch rezidivierende frauentypische Beschwerdebilder in der Pubertät, im Klimakterium und bis ins hohe Alter effektiv lindern. In der Fortbildung werden praxiserprobte Behandlungsmöglichkeiten aus der PRaxis für die Praxis vorgestellt.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
75 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In dieser Fortbildung werden Diagnoseverfahren und die antihomotoxische Therapie mit bewährten immunmodulativen, entgiftenden und organstärkenden Maßnahmen zur Bioregulation aus der Praxis für die Praxis vorgestellt.
Neurodermitis ist mit einer Prävalenz von 10 bis 15 % die häufigste Hautkrankheit im Kindesalter und ist auch im Erwachsenenalter verbreitet. Die Pathogenese ist individuell und kann neben der genetischen Disposition durch Nahrungsmittelun-verträglichkeiten, Allergien, Darmdysbiosen, immunologische oder hormonelle Dysbalancen, sowie toxische oder psychische Belastungen bestimmt sein. Deshalb muss auch die Therapie unterschiedliche Maßnahmen beinhalten, die jeweils individuell auf den Patienten abgestimmt sein sollten. In dem Vortrag werden Diagnoseverfahren und die antihomotoxische Therapie mit bewährten immunmodulativen, entgiftenden  und organstärkenden Maßnahmen zur Bioregulation - aus der Praxis für die Praxis - vorgestellt. 
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Allergien, chronische Erkrankungen, Übergewicht, Depression, neurologische Erkrankungen uvm können ihren Ursprung in Störungen des Mikrobioms haben.
Darmtherapien stehen schon seit Hippokrates im europäischen Raum im Mittelpunkt ganzheitlicher Therapien. Rezidivierende Infekte,  Übergewicht , Allergien und Autoimmunerkrankungen, aber vor allem auch Depressionen und neurologische Erkrankungen wie Alzheimer  können ihren Ursprung in Störungen des Mikrobioms haben. In dem Vortrag und Workshop werden Diagnostik und effektive Therapieverfahren  zur Darmsanierung aufgezeigt.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
75 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Ganzheitliche Therapieansätze aus der Homotoxikologie werden aufgezeigt Eine wichtige Rolle spielt dabei die natürliche Regulation des Säure-Basen Haushaltes.
Was haben Albert Einstein, Vincent van Gogh und Richard Wagner gemeinsam? Ganz egal ob Jahrhundertgenie, Komponist oder Maler  - sie alle haben Großartiges geleistet und sie alle plagte das gleiche Leiden: Migräne. Aus dem Nichts pocht und hämmert es, höllische Schmerzen ziehen die Schläfe entlang, wenn eine Schmerzattacke hereinbricht. Welches sind Auslöser und was gibt es für Möglichkeiten der Behandlung. Mehr dazu erfahren Sie in dieser Fortbildung.
Dozent:
Maren Schmidt
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Nicht nur unsere Patienten, wir selbst, unsere Familie und Freunde können durch notwendig werdenden Zahnersatz und Operationen, in denen Metallteile eingesetzt werden, betroffen sein. Mit diesem Vortrag können Sie zukünftig Rede und Antwort stehen und präventiv, aber auch postoperativ eine Unverträglichkeit nachweisen.
Jeder 3. Bundesbürger leidet unter einer Allergie, ca. jeder 8. an Material-Unverträglichkeiten dentalen und endoprothetischen Ursprungs. Insbesondere Zahnmaterialien und Implantate, sowie Endoprothesen (z.B. Hüftgelenke, Kniegelenke…) wirken auf den Körper 24 Std. am Tag,  7 Tage die Woche ein (DeGUZ Tagung 2017).  Die Problematik in Deutschland: Der Epicutan-Hauttest spricht nur zu ca. 10% auf Zahnmaterial-Unverträglichkeiten an (Zentrum für Zahnmaterialtestung Mannheim).  Es gibt  kaum Ansprechpartner für eine wissenschaftlich fundierte Diagnostik über Blut und Speicheluntersuchungen. Auf diese Diagnoselücke in der Medizin, Symptome einer Titanunverträglichkeit, die 4 präventiven Testungen vor einer Implantation, Chrom-Kobalt-Allergie (Kronen/Brücken/Endoprothesen) und auf die Zusammenarbeit mit Zahnarzt/Klinik und den Dental-Laboren  geht die Referentin bei ihrem ersten von 3 Vorträgen ein. Heilpraktiker und Zahnärzte mit HP-Ausbildung können sich in einer Fachqualifikation in dieses Thema vertiefen. Mehr Info im Vortrag. Begleitendes Buch: „Zahnmaterialien – ihre Wirkung auf Körper – Kopf und Psyche“ Comed ML Verlag ISBN: 978-3-945695-42-5Carola D’Mexis - HP / Dental-Beraterin / Autorin
Dozent:
Carola DMexis
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In dieser Fortbildung werden die häufigsten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems besprochen. Zusätzlich werden prophylaktische und therapeutische Maßnahmen für die naturheilkundliche Praxis vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Heel Therapie
Die Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den häufigsten Todesursachen in den Industriestaaten. Die Zahl der Betroffenen im Alter unter 50 Jahre befindet sich kontinuierlich im Anstieg. Nach den aktuellsten Hochrechnungen erleiden in Deutschland jährlich ca. 131000 Frauen und 147000 Männer einen Herzinfarkt. Die wichtigsten Risikofaktoren, die sich teilweise gegenseitig beeinflussen, sind Übergewicht, mangelnde Bewegung, regelmäßiger Alkoholkonsum, Rauchen und falsche Ernährung und dadurch bedingte erhöhte Blutfettwerte. Ein unzureichend behandelter Bluthochdruck sowie Gefäßerkrankungen stellen ebenfalls ein erhöhtes Risiko dar. An dem Gefäßsystem erkennt man das Alter eines Menschen. Das Ziel der Fortbildung liegt darin die wichtige Therapeutika wieder neu zu entdecken und gut Behandlungserfolge zu erzielen.  Die Kräfte der Natur sind unendlich vielfältig und segensreich für die Menschen. Eine bessere Prävention sowie therapiebegleitende Maßnahmen bei bereits chronischen Herz-Kreislauferkrankungen.
Dozent:
Theresia Mitterer
Dauer:
75 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
SONDERPREIS durch Produktwerbung Erfolgreiche Therapieunterstützung mit Mineralstoffen und Spurenelementen mit Schwerpunkt auf die Ursachen und Therapie des Haarausfalls Informationsveranstaltung mit wissenschaftlichen Grundlagen, aus der Praxis für die Praxis und Synoveda Produkt Informationen
Haare sind ein Statussymbol und ein Werbeträger. Schaut man sich alte Fernsehsendungen aus den 70igern an, stellt man fest, viele Männer haben üppiges Haupthaar. Der Unterschied zu heute ist wirklich krass. Warum das so ist, aber nicht bleiben muss, erklären wir Ihnen in unserem Webinar. Dieses Seminar wird durch eine Serie von Fachfortbildungen  begleitet, die regelmäßig in der Akademie statt finden. Die Fachfortbildungen sind dabei jedoch  völlig produktunabhängige Fortbildungen , in verschiedenen Grundlagen der Biochemie, die an die Seminarinhalte anknüpfen. Diese Veranstaltung ist eine  kostenreduzierte praxis- und produktbezogene Veranstaltung . Die Synovda GmbH stellt Mineralstoff- und Spurenelement Präparate her, die eine hohe Bioverfügbarkeit und Reinheit besitzen und neben Ihrer substituierenden Wirkung eine deutlich basische Komponente beinhalten. Daneben arbeitet Synoveda mit einem nicht kristalinen basischen Bad und einer Reihe von Präparaten zur äusseren Anwendung, die teilweise durch den Zusatz ätherischer Öle eine zusätzliche therapeutische Komponente besitzen. 
Dozent:
Dr. rer.nat. Manfred Helms
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 21,00 CHF
Basis-Plus: 21,00 CHF
Premium: 5,00 CHF
Aus ganzheitlicher Sicht liegt pathogenetisch auch bei den dementiellen Erkrankungen ein multifaktiorelles Geschehen vor. In dem Vortrag werden Strategien zur Vorbeugung und Therapie aufgezeigt. Aus der erfolgreichen Praxis für die erfolgreiche Praxis.
Die Angst, im Alter von einer dementiellen Erkrankung  betroffen zu sein, wächst in der Bevölkerung. Die sich entwickelnde Entpersönlichung ist für den Patienten selbst und für seine Umgebung tiefgreifend und endet oft mit  einer Heimeinweisung. Aus ganzheitlicher Sicht liegt pathogenetisch auch bei den dementiellen Erkrankungen ein multifaktiorelles Geschehen vor. In dem Vortrag werden  Strategien zur Vorbeugung und Therapie aufgezeigt. Vorsorge und Theraoie der Demenz für die ganzheitliche Praxis.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
82 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In dem Vortrag werden erfolgreiche antihomotoxische Therapiestrategien bei degenerativen rheumatischen und entzündlich rheumatischen Erkrankungen aus der Praxis für die Praxis erläutert.
Der Begriff „Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises“ steht für eine Vielzahl  unterschiedlicher  Erkrankungen. Meistens leiden Rheuma-Patienten an Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates. Bei vielen Betroffenen stellen sich zudem Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder auch neurologische Begleiterscheinungen ein. Erhalten Sie 90 Minuten geballte Praxiserfahrung mit vielen Hinweisen und Anregungen aus der Praxis für die Praxis.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In diesem Webinar werden diagnostische und therapeutische Lösungswege aufgezeigt und der Dozent berichtet über seine Erfahrungen in der täglichen Praxis.
Die bakterielle Fehlbesiedelung ist eine häufig übersehene Infektion des Dünndarms, die für die Beschwerden eines sogenannten Reizdarms ursächlich verantwortlich sein kann. In diesem Webinar zeigt Philipp Nedelmann, Inhaber der Praxis für gesundes Leben in Berlin, Lösungswege für diese weit verbreitete Erkrankung auf.   Nach dem Webinar sind Sie fähig, anamnestisch eine mögliche Infektion des Dünndarms zu erkennen und entsprechende diagnostische und therapeutische Schritte einzuleiten. Für erfahrene Kollgen die in diesem Bereich bereits vertiefte Erfahrungen haben und bestehende Konzepte umsetzen, dürfte der ein oder andere innovative Ansatz dennoch von Interesse sein und die tägliche Arbeit bereichern.
Dozent:
Philipp Nedelmann
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Bei chronischen Infekten geht es im Wesentlichen um das Immunsystem. Am Beispiel der chronischen Harnwegsinfekte werden Ursache und Lösungswege aufgezeigt, die aber selbstverständlich auch auf andere chronische Infekte übertragbar sind.
Rezidivierende Infekte … nicht nur in der kalten Jahreszeit. Am Beispiel chronischer Harnwegsinfekte Fragen die an diesem Abend aufgegriffen und beantwortet werden: Was fehlt dem Körper zu seiner Regeneration und bringt das Immunsystem wieder zum Funktionieren? Warum sind Frauen eher davon betroffen als Männer? Was hat es mit den "alten Volksweisheiten" in diesem Zusammenhang auf sich? Welchen Beitrag kann die Homotoxikologie nach Reckeweg und die Autosanguis-Stufen-Therapie* diesbezüglich leisten? Welche alternativenUnterstützungen gibt es außerdem noch? Welche homöopathischen Komplexmitteln stehen uns hier zur Verfügung und was beinhalten diese?  
Dozent:
Ulrike Metzler
Dauer:
75 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Der Vortrag zeigt die Fülle der naturheilkundlichen Möglichkeiten auf. Besondere Beachtung findet die kreative Entwicklung eines Injektionskonzepts für die individuelle „Schmerz- Stress- Thematik“ des Patienten.
Vorsichtigen Schätzungen zufolge leiden in der Bundesrepublik ca. 10 Mio. Menschen unter dauerhaften, behandlungsbedürftigen Schmerzen. Der akute Schmerz als „bellender Wachhund der Gesundheit“ macht uns darauf aufmerksam, dass irgendwo im Körper etwas nicht stimmt: Er zeigt uns, wo Überforderungen, Wunden oder Entzündungen entstanden sind. Dieser Schmerz ist kein Gegner, sondern ein wichtiger Signalgeber. Der chronische Schmerz hingegen, stellt ein eigenständiges Krankheitsbild dar und bedarf einer ausführlicheren Diagnostik und Therapie. Viele der Betroffenen leiden vor allem unter zunehmenden körperlichen Einschränkungen im Alltag, unter depressiver Stimmung oder angstvollen Gedanken, die die Schmerzsymptome weiter verstärken können. Die Folge ist, eine sich gegenseitig verstärkende Spirale von Schmerz und Stress.
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Von der Diagnostik zur Therapie mit bio-identischen Hormonen, der neurovegetativen Injektionstherapie, orthomolekularer Substanzen und der Optimierung der Darm- und inneren Organsituation
Aufbauend auf den anatomischen und physiologischen Zusammenhängen unserer Hormondrüsen werden differenziert nach Mann und Frau zunächst die wichtigsten Basis- und Speziallabordiagnostika besprochen, welche hormonelle Einflüsse ausüben. Hierbei finden insbesondere auch umweltmedizinische Aspekte, wie die „endokrinen Disruptoren“ vordergründige Beachtung. Die wesentlichen Einflussmöglichkeiten in der biologischen Praxis werden besprochen unter besonderer Beachtung der Nutzung bio-identischer Hormone, der neurovegetativen Injektionstherapie, orthomolekularer Substanzen und der Optimierung der Darm- und inneren Organsituation.
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Dauer:
70 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Vollkommen produktunabhängige Fachfortbildung von und mit dem ganzheitlichen Arzt und Buchautor Dr. med. Volker Schmiedel
Haben Sie gewusst dass:    - Jeder Fünfte in seinem Leben irgendwann einmal irgendeine Depression erleidet. - Jeder Achte in Deutschland aktuell an einer Depression leidet. - Jeder vierte Arbeitsunfähigkeitstag der Depression geschuldet ist. - Und das Beste: In den 258 Seiten starken Versorgungsleitlinien sind die Themen Ernährung und Mikronährstoffe noch nicht einmal erwähnt.   Dabei haben Studien überzeugende Hinweise auf Wirkungen von Nährstoffen ergeben. Haben Sie gewusst dass:  - Eine medikamentös behandelte Depression doppelt so schnell verbessert wird, wenn man Omega-3 dazu gibt. - Das Risiko für eine Depression bei niedrigem Vitamin D-Spiegel verdoppelt ist. - Das Serotonin (Glückshormon) auf natürliche Weise ohne chemische Medikamente angehoben werden kann. - Andere Nährstoffe wie Vitamin B12, Zink und Eisen auch bei Depression bedeutsam sind.   In diesem Vortrag erfahren Sie das Wichtigste über die Diagnostik von Mangelzuständen und die Therapie mit Nährstoffen bei der "Volkskrankheit Depression". Mit diesen Informationen kann man am nächsten Tag in der Praxis anfangen, seinen Patienten einfach, nebenwirkungsarm und effektiv zu helfen.
Dozent:
Dr. med. Volker Schmiedel
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die Angst, im Alter von einer dementiellen Erkrankung betroffen zu sein, wächst in der Bevölkerung. Aus der erfolgreichen Praxis für die erfolgreiche ganzheitliche Praxis.
Die sich entwickelnde Entpersönlichung ist für den Patienten selbst und für seine Umgebung tiefgreifend und endet oft mit  einer Heimeinweisung. Aus ganzheitlicher Sicht liegt pathogenetisch auch bei den dementiellen Erkrankungen ein multifaktiorelles Geschehen vor. In dem Vortrag werden von Angelika Wagner-Bertram praxisbezogene Strategien zur Vorbeugung und Therapie aufgezeigt. Aus der Praxis für die Praxis.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Von der Differentialdiagnostik zu den Ursachen und deren individueller Therapie - praktisch umgesetzt am Beispiel der chronischen Zystitis/Cystitis und Sinusitis.
Chronische Infektionen können sehr vielfältig sein.  Die Mikroben (Viren, Bakterien, Pilze...) sind NICHT das wirkliche Problem. Fast immer finden wir eine Schwächung des Immunsystem, eine Überforderung des Stoffwechsels und andere Faktoren wie zum Beispiel: Stress. Am Beispiel der chronischen Sinusitis  und der chronischen Zystitis/Cystitis soll gezeigt werden, welche differentialdiagnostischen Überlegungen und Untersuchungen uns zu den Kernursachen führen und somit zum individuellen Therapiekonzept - aus der Praxis für die Praxis.
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Allergien haben Ihre saisonalen Charakter schon lange verloren und nehmen weltweit weiter zu. Umso wichtiger erscheint es, adäquate sowie erprobte Antworten aus der Naturheilkunde im Rahmen der Homotoxikologie nach Dr. Reckeweg und der Ernährungsmedizin zu geben. Vorgestellt wird in diesem Zusammenhang ein relativ neues homöopathisches Komplexmittel aus der Praxis für die Praxis...
Ziel der Fortbildung ist es, die Grundzüge und Ideen der Homotoxikologie zu erarbeiten und den Zusammenhang der Homotoxikologie mit der Allergietherapie zu vermitteln und zu vertiefen. Als Bonus wird eine neues Heel Präparat vorgestellt, das aufgrund seiner homöopathischen Zusammensetzung Nasenspray und weitere Hauschnupfen-Präparate wirkungsvoll ersetzt.
Dozent:
Ulrike Metzler
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Für akute und chronische Infektionskrankheiten bietet die "Clustertherapie" neben der individuellen Therapie aus Blutkristallisat-Analyse unterschiedliche Sofortmaßnahmen. Diese sind in der Praxis leicht und wirksam umsetzbar.
In den Wintermonaten sind Erkältungskrankheiten häufig vorkommenden Beschwerden in der Praxis. 80% der Erkältungskrankheiten sind viral bedingt. Ob diese virale Belastung vollständig ausgeheilt werden kann, hängt vom Immunsystem des Betroffenen ab. mmer häufiger kommt es vor, dass Erkältungssymptome über Wochen anhalten und sich chronifizieren. Schulmedizin bietet für eine begrenzte Anzahl von Viren Impfungen an, mit den vielfältigen Nachteilen dieser Vorbeugung. Naturheilkundliche Empfehlungen reichen für die immer größer werdende virale Bedrohung oft nicht mehr aus. Eine persistierende Infekterkrankung kann auch ein Hinweis sein auf verdeckte Herde im Zahnbereich oder Darm. Sie belastet in jedem Fall das Immunsystem und führt häufig bei den Betroffenen zu einer anhaltenden Müdigkeit und leichter Reizbarkeit. Im weiteren Verlauf kann sich daraus sogar eine Autoimmunerkrankung entwickeln. Für akute und chronische Infektionskrankheiten bietet Clustertherapie neben der individuellen Therapie aus Blutkristallisat-Analyse unterschiedliche Sofortmaßnahmen. Diese sind in der Praxis leicht und wirksam umsetzbar. Die kostengünstigen Möglichkeiten der Clustertherapie, das Immunsystem zu regulieren und zu optimieren, sind der Inhalt dieser Fortbildung .  
Dozent:
Ludmilla Wasinger (Mediathek)
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die antihomotoxische Therapie bietet Ihnen Möglichkeiten der sanften Therapie und Ihren Patienten die Option einer deutlichen Entlastung vom Leidensdruck der Gelenkerkrankungen
Schmerzen im Bewegungsapparat, vor allem Rückenschmerzen, sind ein häufiges Krankheitsbild in der täglichen Praxis des Heilpraktikers. Ursachen sind meistens alltagsbedingte Fehlhaltungen, mangelndes Training und degenerative Veränderungen. Der Leidensdruck der Patienten ist hoch, und deshalb sind schnell wirksame, effektive Therapien nötig. In dieser Fortbildung werden aus der Praxis für die Praxis bewährte Behandlungsprotokolle  auf der Grundlage  der antihomotoxischen Therapie  dargestellt. Diese beinhalten manuelle und medikamentöse Therapien sowie Injektionstechniken in Form von  Aurikulotherapie und Homöosiniatrie.    Teilnehmerfeedback: "...einfach toller Vortrag; viele sehr wertvolle Tipps" "Sehr gut gefallen hat mir die ausführliche Beschreibung  der Kombination der Mittel und die Behandlungshinweise" "Sehr ausführlich und praxisbezogen.....sehr viele Informationen in kurzer Zeit! Find ich gut...." "Vielen Dank für den wieder hervorragend strukturierten und informativen Vortrag" "Frau Wagner-Bertram ist wirklich ein super Dozentin- super Informationen wurden weitergegeben"  
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
MS unheilbar? Mitnichten! Der Dozent stellt ihnen aus der Praxis für die Praxis sein bewährtes Therapie Konzept für MS Patienten vor.
  Das Konzept ist von jedem ganzheitlichen Therapeuten adaptier- und umsetzbar.  Das Ziel ist es, Ihnen die Bausteine nachvollziehbar zu vermitteln und Sie in die Lage zu versetzen, auch in Ihrer Praxis MS Patienten zu behandeln oder wenn Sie es bereits tun, ein paar neue Facetten aufzuzeigen oder Ihre Ansätze zu bestätigen. Die Teilnehmer des live Termins waren begeistert 
Dozent:
Dieter Berweiler
Dauer:
100 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Durch das Fehlen von objektiven Diagnosekriterien und gesicherten Kenntnissen der pathogenetischen Vorgänge fallen die Patienten häufig durch die Maschen der klinischen Medizin und werden mit Antazida, Prokinetika, Spasmolytica, Laxantien oder Antidiarrhoika abgespeist...
15 - 30% der erwachsenen Bevölkerung leiden unter funktionellen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Funktionsstörungen im oberen Verdauungstrakt werden als funktionelle Dyspepsie (FD), die im unteren als Reizdarm-Syndrom (RDS) bezeichnet. Trotz ihrer weiten Verbreitung und des großen Leidensdrucks der Betroffenen mangelt es an adäquater Behandlung. Durch das Fehlen von objektiven Diagnosekriterien und gesicherten Kenntnissen der pathogenetischen Vorgänge fallen die Patienten häufig durch die Maschen der klinischen Medizin und werden mit Antazida, Prokinetika, Spasmolytica, Laxantien oder Antidiarrhoika abgespeist. Nicht selten ist die Wirkung dieser Mittel wenig überzeugend und die Anwendung wegen Gegenanzeigen, Neben- und Wechselwirkung eingeschränkt. Eine gute Anamnese, die körperliche Untersuchung mit unseren sensorischen Fähigkeiten und die Nutzung der modernen biologischen Labordiagnostik geben uns differentialdiagnostische Sicherheit und öffnen den Weg zu einer individuellen Therapie mit gezieltem Einsatz biologischer Medikamente und Verfahren.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
70 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Ein weiterer interessanter Ansatz zur Ausleitung von Belastungen ohne Chelatbildner, Chlorella & Co
Umweltgifte, die auf verschiedenen Wegen in unseren Körper gelangen, können oft nicht oder nicht im ausreichenden Maße ausgeschieden werden. Dazu kommt noch die Affinität unterschiedlicher Toxine zu verschiedenen Organsystemen. Ihre unterschätzten Wechselwirkungen mit unseren Steuerungssystemen  überlasten im zunehmenden Maße unsere Ausscheidungsmöglichkeiten, unser Immunsystem und den Stoffwechsel. Ein aktuelles Beispiel ist Glyphosat, welches in Deutschland im konventionellen Getreide-, Obst- und Weinanbau mit steigender Häufigkeit eingesetzt wird, sowie in Hausgärten. Glyphosathaltige Mittel werden für eine Behandlung des Getreides vor der Ernte verwendet, um die Reife des Getreides zu beschleunigen und Verunreinigungen des Ernteguts durch Beikräuter zu verhindern. Die Zeitschrift Ökotest hat festgestellt, dass in fast allen getesteten Getreideprodukten Glyphosatreste nachzuweisen sind. Aus diesem und anderen Gründen ist es keine Überraschung, dass es heute kaum eine von Glyphosat unbelastete Person gibt.  70 Prozent der Deutschen haben Rückstände von Glyphosat im Urin!  Das ist das erschreckende Ergebnis der Untersuchungen des Bundes für Umwelt und  Naturschutz  Deutschland (2013). Glyphosat steht im Verdacht, in die Hormonbildung einzugreifen und krebserregend zu sein.  In Lateinamerika werden die Produkte per Flugzeug großflächig versprüht und schädigen so die Menschen direkt durch die Aufnahme über Haut und Atemwege. Verschiedene Beobachter berichten von erhöhten Krebsraten, Geburtsschäden, Neugeborenensterblichkeit, Immunerkrankungen, Nierenschäden, sowie Haut- und Atemproblemen bei Menschen, die in der Nähe von Sojafeldern leben, die mit Glyphosat behandelt werden. Die Clustermedizin mit ihrem patentierten Kristallisationsverfahren bietet die Möglichkeit über Mustervergleiche  Analogien einzelner Stoffe (wie Glyphosat, Aluminium, Amalgam u. A.) zu menschlichen Organen, Prägungen, Keimbesiedlung und emotionalen Zuständen herzustellen.  Therapieempfehlungen mit gezielten Klangclustern, Clustersalzen und anderen Hilfsmitteln,  ermöglichen eine effektive und nachhaltige Entlastung des Systems.
Dozent:
Ludmilla Wasinger (Mediathek)
Dauer:
75 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Schwermetallbelastungen aus dem Patienten heraus zu bekommen ist kein ganz einfaches Thema. Wer nicht mit Chelatbildnern arbeitet oder arbeiten möchte und bei den Patienten die fehlende Comlience bei der Dauereinnahme von Chlorella und Bärlauch erlebt hat, kann aufatmen.
Dieter Berweiler hat mit seinem Konzept nachweisbare Erfolge erlangt, die den Patienten dauerhafte Entlastung und damit Heilung der Symptome gebracht hat. Er weiht Sie in sein Konzept ein und öffnet Ihnen eine neue Tür zur erfolgreichen Schwermetallausleitung mit nachhaltigem Ergebnis. Die grosse  Anzahl der Fragen und das aussergwöhnlich gute Feedback der Teilnehmer spricht für sich bzw. natürlich für den Dozenten   120 Minuten geballte Information  Ein weiterer hervorragender Beitrag zum Thema:  Lothar  Ursinus (  einfach hier klicken )    Teilnehmerfeedback GRANDIOS!!! 1000 DANK! Vielen Dank für den tollen Vortrag, ich bin begeistert. Werde diese Schwermetallausleitung auf jeden Fall anwenden... :-) :-) wieder mal ein tolles Seminar von euch, super Dozent, liebe Grüße an alle und danke für die Hinweise Vielen Dank , sehr informativ, schönen Abend Vielen Dank! Sehr informativ und praxisrelevant, kompetenter und sympatischer Vortrag! DANKE sehr guter Vortrag, sehr Praxisbezogen, vielen Dank Man sollte öfter über das Thema sprechen Danke Liebe Grüße an das gesamte Team. Toller, sehr interessanter Vortrag, danke Super, danke! Äusserst spannend und lehrreich
Dozent:
Dieter Berweiler
Dauer:
120 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Mehr als nur wissenschaftliche Grundlagen und neue Erkenntnisse für Prävention und Therapie
Neurodegenerative Erkrankungen sind in ihrer Natur sowie Therapie komplex, wodurch ein fundiertes therapeutisches Naturheilverfahren gefragt ist. Nach langjähriger Tätigkeit als Chefarzt in einer Klinik für ganzheitliche Medizin und erfolgreicher Buchautor wird Dr. med. Volker Schmiedel als führender Naturheilkunde-Experte über seine Erfahrungen in der Prävention und komplementären Behandlung von Demenz und Depressionen mit Omega-3-Fettsäuren referieren. 
Dozent:
Dr. med. Volker Schmiedel
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
55-60 % aller Menschen leiden unter chronischen Rücken- und Gelenkschmerzen Die ganzheitlich biologische Arthrosetherapie sollte primär, die Verfahren der Schulmedizin im Versagensfalle komplementär zum Einsatz kommen!
55-60 % aller Menschen leiden unter chronischen Rücken- und Gelenkschmerzen.  Arthrose ist nicht irreversibel und führt nicht schicksalhaft zu Dauerschmerzen, Versteifung oder Endoprothese. Die biologische Medizin kennt eine Vielzahl von Alternativen und ermöglicht bei langfristiger und gezielter Strategie zu sehr guten Resultaten. Die meisten Rückschmerzen haben muskuläre Dysbalancen, Fehlhaltungen und Verschleißerscheinungen der Facettengelenke als Basis, welche einer strukturierten konservativen Therapie unter vordergründigem Engagement ganzheitlicher Physio- und Manualtherapeuten zugeführt werden sollten. Im Vortrag werden die wichtigsten Verfahren der biologischen Arthrose- und Rückenschmerztherapie erläutert und beispielhaft demonstriert. Konzeptionell wird unterschieden in  lokale, segmentale, übersegmentale und systemische Behandlungsverfahren  mit jeweils regulierender und regenerierender Zielstellung. Umfangreiche biologisch- medikamentöse  (z.B. Neuraltherapie, Organotherapie, Thermokochsalztherapie, Homöopathie, orthomolekulare Medizin u.a.) wie auch  nicht-medikamentöse Ansätze  (z.B. äußere Anwendungen, Hochton- und Lasertherapie, Triggerpunkt- und Reflextechniken u.a.) werden als praktisch bewährtes Instrumentarium für eine erfolgreiche Arthrose und Rückenschmerzbehandlung zur Diskussion gestellt.
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Dauer:
90 MInuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In diesem 2ten Teil werden aufbauend auf Teil 1 die wichtigsten und natürlich Praxis bewährten Therapieverfahren vorgestellt und besprochen
  Wer den chronischen Schmerz nur dort behandelt, wo er empfunden wird, der ist verloren- sagte der berühmte Manualtherapeut Dr. Lewit.  In diesem Sinne und anknüpfend an die im Teil 1 erarbeiteten Grundlagen werden die wichtigsten und natürlich Praxis-bewährten Therapieverfahren besprochen.  Dies betrifft sowohl nicht-medikamentöse als auch natürheilkundlich-medikamentöse Ansätze.  Mit Beispielen untersetzt wird vermittelt, dass wir auch in schwierigen Fällen durch Interdisziplinarität, Einbeziehung der Zahnheilkunde und konsequenter ganzheitlicher Umsetzung des Konzeptes Erfolge erzielen können.  Die Besonderheiten des „Paracelsus Schmerztherapiekonzeptes“ finden Erläuterung. TEil 1  ist ebenfalls in der Mediathek buchbar -  www.isg-akademie.de/Mediathek-418.html
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Dauer:
70 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die Mehrdimensionalität des Empfindungsphänomens Schmerz wird an Modellen und Beispielen erläutert. Anhand vieler Beispiele aus der Praxis wird die Bedeutung einer guten Eingangsdiagnostik unterstrichen.
Um Schmerz kompetent behandeln zu können, sollte man dieses besondere Phänomen unserer Natur zunächst verstehen lernen. Wir werden dies klar strukturiert sowohl für den akuten, als auch chronischen Schmerz tun.   Eine besondere Bedeutung hat hierbei das periphere und zentrale rezeptive Feld. Die Mehrdimensionalität des Empfindungsphänomens Schmerz wird an Modellen und Beispielen erläutert. Die ganzheitliche Diagnostik auf allen biologischen Ebenen setzt an den Einfluss- und Stellgrössen der Schmerzentstehung und -verarbeitung an.  Anhand vieler Beispiele aus der Praxis wird die Bedeutung einer guten Eingangsdiagnostik unterstrichen. Teil 2 : 10.11.2015  Note der Teilnehmer:  9,5 von 10 Punkten  
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Dauer:
74 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Arthrose ist nicht irreversibel und führt nicht schicksalhaft zu Dauerschmerzen, Versteifung oder Endoprothese. Die biologische Medizin kennt eine Vielzahl von Alternativen und ermöglicht bei langfristiger und gezielter Strategie zu sehr guten Resultaten.
Elemente dieser Fortbildung: Grundlagen Aufbau von Gelenken und Knorpel Diagnose Klassifizierung Ursachen Zusammenhang mit den Zähnen Ganzheitliche Arthrosetherapie und Therapiekonzept Sechs Phasen Tabelle des Bewegungsapparates Wichtige Arthrosemittel Antientzündungsernährung Die Rolle von TNF alpha Mikronährstoffe Tipps für den Alltag  
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland ein grosses Betätigungsfeld und Herausforderung für die Naturheilkunde.Eine Schlüsselrolle bei der Pathogenese spielt die Leber...
Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache.  Mikrozirkulationsstörungen, die hierbei in der Regel eine Rolle spielen, können u.a. durch Hypertonie, Diabetes mellitus, Hypercholesterinämie, Bewegunsgmangel oder Stress  verursacht werden.  Eine Schlüsselrolle  bei der Pathogenese spielt die Leber.  Eine ganzheitliche Therapie von Mikrozirkulationsstörungen sollte möglichst frühzeitig eingeleitet werden und muss weit über eine reine Gefäßtherapie hinausgehen.  In dem Vortrag werden diagnostische Möglichkeiten und neue, effektive Therapiekonzepte sowie gut umsetzbare Therapieverfahren aus der Praxis für die Praxis vorgestellt. 
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Für fast alle "Männerprobleme" gibt es eine gemeinsame Ursache: Die Prostatahyperplasie - Schulmedizinisch werden nur "Krücken" geboten die das Problem nicht beheben und häufig genug sogar verschlimmern - wenn Sie Ihrem Patienten ( oder Partner!) ein erfolgreiches, effektives und nebenwirkungsfreies Konzept anbieten möchten, buchen Sie sich jetzt ein, es lohnt sich!
Die Ursache der häufigsten spezifisch männlichen Probleme ist die Prostatahyperplasie. Selten geht ein Patient mit diesem Problem direkt zum Heilpraktiker. Kürbiskernextrakte sind eine propagierte Lösung - und später dann OP etc...aber die Ursache wird hiermit NIE angegangen und HÄUFIG entstehen weitere Probleme!   Die Angst vor Prostatakrebs schwebt wie ein Damoklesschwert über der Männerschar.  Soweit muss es aber nicht kommen.  Phytotherapeutisch lässt sich die Prostatahyperplasie sehr erfolgreich behandeln und weist den kleinen Uterus des Mannes in seine Grenzen.  So bleibt dem Mann der eventuelle Libidoverlustet der schulmedizinischen Behandlung erspart und kann sich trotz des fortschreitenden Alters über seine voll funktionsfähige Prostata freuen.
Dozent:
Dieter Berweiler
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die ganzheitliche Sicht der Dinge, sogar über die reinen medizinischen Aspekte hinaus, wird den Seminarteilnehmer in die Lage versetzen, sich dem Problem zu stellen und sich selbst und seinen Mitmenschen ein guter Ratgeber zu werden.
Die Zeichen des Burn out sind vielgestaltig und reichen von total erschöpft, übernervös, reizbar und vielfältigen Schmerzen, über Schlafsucht, Schlaflosigkeit und Essstörungen bis hin zu Depression und Selbstmordgedanken. Die verschiedenen „Typen“ des Ausgebrannt-Seins werden erläutert und deren wichtigste Hintergründe und Vermeidungsstrategien diskutiert. Als Hauptursache des früher genannten „Nervenzusammenbruchs“ spielt der Stress und Druck, den uns der Alltag auferlegt, eine entscheidende Rolle. Wie für viele überraschend im Vortrag erläutert werden wird, hängt dieser mehr als wir denken mit der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise und deren Hintergründen zusammen.  Die ganzheitliche Sicht der Dinge, sogar über die reinen medizinischen Aspekte hinaus, wird den Seminarteilnehmer in die Lage versetzen, sich dem Problem zu stellen und sich selbst und seinen Mitmenschen ein guter Ratgeber zu werden.
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Dauer:
70 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Wesentliche Bestandteile neben den spannenden physiologischen Grundlagen: Das Kiefergelenk als Gleichgewichtsorgan! Einfluss auf Statik und Störungen des Bewegungsapparates & erfolgreiche Therapie Teil 1 und 2 müssen gemeinsam gebucht werden oder Teil 1 vor Teil 2 in der Mediathek ( ab 11.06.2015) Nach erfolgreicher Teilnahme an beiden Teilen dieser Fortbildung, sind Sie grundsätzlich in der Lage, eine ganzheitliche Diagnostik und Therapie des Kiefergelenkes durchzuführen!
Nach erfolgreicher Teilnahme an beiden Teilen dieser Fortbildung, sind Sie  grundsätzlich in der Lage, eine ganzheitliche Diagnostik und Therapie des Kiefergelenkes durchzuführen!  Embriologie Hirnnerven Entwicklung N. Trigeminus N. Accessorius Meningen Ventrikel Cerebellum Gleichgewicht Vestibulum Liggamenti mit Verbindung zum Mittelohr! N. Glosspharingeus N. Hypoglossus Schlund Praxis ( Diagnose)  N. Tensor Tymani N. Vagus Enterisches NErvensystem Bauchhirn Riechorgan Cerebellum Viscerale Afferenzen Gleichgewischt Praxis (Therapie) Das Kiefergelenk als Gleichgewichtsorgan!  Einfluss auf Statik und Störungen des Bewegungsapparates Praxisorganisation Qualitätsmanagement  
Dozent:
Michael Kothe (Mediathek)
Dauer:
65 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Immer häufiger ist festzustellen, dass Patienten mit Reaktionen auf Nahrungsmittel zu uns in die Praxis kommen. Die dafür zugrundeliegenden Pathomechanismen sind unterschiedlich und somit auch die Vorgehensweise in der Behandlung. Was führt zum Leaky gut Syndrom, können wir wirklich alles essen, was auf den Teller kommt und sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten immer pathologisch? Fragen, auf die der Referent Antworten gibt.
 Immer häufiger ist festzustellen, dass Patienten mit Reaktionen auf Nahrungsmittel zu uns in die Praxis kommen.  Die dafür zugrundeliegenden Pathomechanismen sind unterschiedlich und somit auch die Vorgehensweise in der Behandlung. Was führt zum Leaky gut Syndrom, können wir wirklich alles essen, was auf den Teller kommt und sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten immer pathologisch?  Fragen, auf die der Referent Antworten gibt. Leaky Gut Darm Allergie
Dozent:
Lothar Ursinus
Dauer:
100 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
oder:Blut in Bewegung – von der Strömung zur Stase Wenn von Durchblutungsstörungen die Rede ist, wird klinisch primär auf die Situation in den großen Gefäßen fokussiert, Doppler-Sonographie soll hier Klarheit schaffen, therapeutisch endet es meist bei ASS. Dabei beginnt alles nahezu unbemerkt in den kleinen Strukturen, weitet sich aus, manifestiert sich unterschiedlich (Tinnitus, Müdigkeit, vaskuläre Demenz, gestörte Organperfusion…). Bedingungen für die BDH Teilnahmebstätigungen siehe "mehr Info". Mit der Anmeldung bestätigen Sie, die Information unter "mehr Info" gelesen zu haben! Hinweis: Im Basis Account können Sie maximal 2 Gratis Termine im Voraus buchen
Wenn von Durchblutungsstörungen die Rede ist, wird klinisch primär auf die Situation in den großen Gefäßen fokussiert, Doppler-Sonographie soll hier Klarheit schaffen, therapeutisch endet es meist bei ASS. Dabei beginnt alles nahezu unbemerkt in den kleinen Strukturen, weitet sich aus, manifestiert sich unterschiedlich (Tinnitus, Müdigkeit, vaskuläre Demenz, gestörte Organperfusion…). Die Naturheilkunde bietet geeignete frühdiagnostische Verfahren und eine Palette von bewährten Therapien. Die vitalen Funktionen des vaskulären Endothel Endotheliale Dysfunktion und Pathogenese der Atherosklerose Klassische und neue Risikofaktoren für endotheliale Dysfunktion Antworten auf die Cholesterinlüge Mikrozirkulationsstörungen und mögliche Folgen Diagnosemöglichkeiten in der Naturheilpraxis Erfolgreiche naturheilkundliche Therapiekonzepte  aus der Praxis für die Praxis 
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
100 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Alle Jahre wieder... und immer wieder aktuell. Es werden Ihnen erfolgreiche Wege aufgezeigt, um den Erwartungen Ihrer Patienten gerecht zu werden. Viel Altbewährtes aber auch interessante neue Ansätze und Empfehlungen des Dozenten erwarten Sie!
Alle Jahre wieder... und immer wieder aktuell. Es werden Ihnen erfolgreiche Wege aufgezeigt, um den Erwartungen Ihrer Patienten gerecht zu werden. Viel Altbewährtes aber auch interessante neue Ansätze und Empfehlungen des Dozenten erwarten Sie! 
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Inhalte siehe "mehr Info"
Die Teilnehmer sahen ihe Erwartungen zu 60% erfüllt - zu 40%  übererfüllt!  Die Feedbacks waren durchweg positiv und die Anzahl der gestellten Fragen steht für sich- 90 Minuten geballtes Praxiswissen erwartet Sie in diesem Beitrag. V ermittelt durch eine sehr erfahrene Dozentin, die es versteht ihr Wissen an interessierte Kollegen auf eine angenehme und leicht verständliche Art weiter zu geben  Inhalte:  Kurze Einführung in die Grundlagen Diagnose: Labor, mikrobiologisch, Bioresonanz Pathogenese Homotoxikologie 3 Säulen Therapie  Symptomatische Therapie  Homöopathisch Komplexmittel Adrisin von Heel Homöosiniatrie  Aurikulotherapie  Vitamin C Bioresonanztherapie Systemische Therapie  Immunmodulation Ausleitung und Entgiftung Auto Sanguis Stufentherapie Therapieplanung
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Restless Legs - viele Theorien und nur eine Therapie (schulmedizinisch) Die einzige Schulmedizinische Therapie ist Medikamentierung mit Dopaminagisten Aber was ist die wahre Ursache Dopaminmangel, Zinkmangel oder.....? Ganzheitliche Ursachenforschung und Therapieoptionen erwarten sie!
Haben Sie bereits einen Patienten mit RLS in Ihrer Praxis gehabt?  Ein im Stillen leidendes Klientel und dankbare Zielgruppe!  Die einzige Schulmedizinische Therapie ist Medikamentierung mit Dopaminagisten Aber was ist die wahre Ursache Dopaminmangel, Zinkmangel oder.....? Ganzheitliche Ursachenforschung und Therapieoptionen erwarten sie!   80 %   der Teilnehmer sahen ihre Erwartungen erfüllt - 20 % übererfüllt  machen Sie sich selbst ein Bild!  
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Dauer:
65 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Sie erhalten eine klar strukturierte Übersicht der Gefäßerkrankungen - Ursachen - Diagnosen und Therapieoptionen
Teilnehmerrückmeldungen:   Sehr ausführliche Fortbildung mit guter Systematik!   Sehr guter Aufbau und Erläuterungen - sehr informativ und immer wieder spannend Dr. Oettmeier zuzuhören. Tolle Zusammenfassung Danke für den wieder sehr tollen inhaltsreichen Vortrag ...1/3 der Teilnehmer teilten am Ende der Fortbildung mit, dass ihre Erwartungen übererfüllt wurden Inhalt:  Grundlagen Gefäß- und Kreislaufsysteme  Überblick der Gefäßerkrankungen Ursachen Ganzheitlich biologische Diagnostik Ganzheitliche biologische Therapie
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In dem Vortrag werden wichtige Therapiebausteine der naturheilkundlichen Schmerztherapie mit bewährten Behandlungsprotokollen praxisnah dargestellt.
Teilnehmerfeedback : "...einfach toller Vortrag; viele sehr wertvolle Tipps" "Sehr gut gefallen hat mir die ausführliche Beschreibung  der Kombination der Mittel und die Behandlungshinweise" "Sehr ausführlich und praxisbezogen.....sehr viele Informationen in kurzer Zeit! Find ich gut...." "Vielen Dank für den wieder hervorragend strukturierten und informativen Vortrag" "Frau Wagner-Bertram ist wirklich ein super Dozentin- super Informationen wurden weitergegeben" Zum Inhalt:   Schmerzen im Bewegungsapparat sind ein häufiges Krankheitsbild in der täglichen Praxis des Heilpraktikers. Der Leidensdruck der Patienten ist hoch, und deshalb sind schnell wirksame und effektive Therapien notwendig.  Angesichts massiver Nebenwirkungen der schulmedizinisch  häufig eingesetzten Nichtsteroidalen Anti-rheumatika (NSAR) ist die naturheilkundliche Schmerztherapie von besonderer Bedeutung.   In dem Vortrag werden wichtige Therapiebausteine der naturheilkundlichen Schmerztherapie mit bewährten Behandlungsprotokollen  praxisnah dargestellt.
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Sehen Sie am Beispiel der Magen-Darm-Erkrankungen wie leicht und erfolgreich Sie Ihren Patienten behandeln können! Die BRIK Methode wurde entwickelt um Injektionstherapien für jeden Therapeuten leicht und überschaubar zu gestalten.
"Vielen Dank für diese gut strukturierte Fortbildung und die hohe Prasxisrelevanz - die langjährige praxis Erfahrung des Dozenten ist eine große Bereicherung"   Inhalt: Reizdarm, Leaky gut, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Allergie... Grundlagen und Basisbehandlungen Ein neues Therapie-Konzept:   B io R egulatorisches  I njektions K onzept  (nach Deipenbrock/Schmidt) Methoden der bioregulatorischen Medizin Was ist bioregulatorische Medizin? Die regulative Kraft der Injektion  warum Injektionen Injektionsarten Injektionsorte und Ihre Wirkungsweisen Phasen des bioregulatorischen Injektionskonzeptes Vorgehensweise Kasuistik B io R egulatorisches  I njektions K onzept (BRIK)  n ach Deipenbrock / Schmidt Das bioregulatorische Injektionskonzept ist keine neue Therapie, sondern es verbindet praxiserprobte Einzeltherapien wie Homöosiniatrie, Biopunktur und die unterschiedlichen klassischen Injektionsformen zu einem ganzheitlichen, wirkungsvollen Instrument, das schnell erlernbar im täglichen Praxisalltag einsetzbar ist. Es stellt eine Erweiterung und Effektivierung der Methoden der bioregulatorischen Medizin dar. Komplexe Krankheitsbilder, chronifizierte Beschwerden aber auch funktionelle Störungen, die oft durchs Netz der klinischen Medizin fallen, verlangen vom erfolgreichen, ganzheitlichen Therapeuten Kenntnisse der Entwicklung von Krankheiten. Nur wer die Krankheit versteht, sieht auch den in ihr verborgenen Heilungsweg. Entstanden ist BRIK aus der Erfahrung der unterschiedlichen Ansprechbarkeit der Gewebestrukturen und Systeme des regulierenden oder in seiner Regulation gestörten Patienten. Die Phasen: Symptombezogene Injektion : Die Symptomatik, mit der sich die Regulationsstörung oder Krankheit bemerkbar macht, führt den Patienten in die Praxis. Je nach Leidensdruck kann es für ihn das dringlichste Anliegen sein, in diesem Punkt schnelle Hilfe zu erfahren. Matrixbereinigung : die extrazelluläre Matrix als ernährendes und entsorgendes offenes System ist in ihrer Beschaffenheit von zentraler Bedeutung für Stoffwechsel und Regulation. Die mesenchymale Transitstrecke muss frei gemacht werden von biologischen, chemischen und physikalischen Noxen. Immunmodulation : Ziel ist ein gut funktionierendes, adaptives Immunsystem, das maßgeschneiderte Antworten geben kann.    Organunterstützung : mit organregulativen Präparaten wird neben der Verbesserung der Zellfunktion die Optimierung des Organs als Einheit angestrebt. Impulsgeber : Mit einer gezielten Injektion eines spezifischen Präparates (z.B. Nosode, Umstimmungsmittel)  an besonders regulationsfreudige Signalpunkte wird ein Impuls gesetzt, der die übrigen  Injektionen triggert und ergebnisreicher machen soll.
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die BRIK Methode wurde entwickelt um Injektionstherapien für jeden Therapeuten leicht und überschaubar zu gestalten. Sehen Sie am Beispiel der Harnwegserkrankungen wie leicht und erfolgreich Sie Ihren Patienten behandeln können.
exemplarisches Teilnehmerfeedback:  "sehr angenehme Stimme, lockere Atmosphäre/Stimmung, und super praxisbezogen !!" Inhalt: akute Zystitis, chronische Zystitis, interstitielle Zystitis, Inkontinenz, BPH… Basisbehandlungen Ein neues Therapie-Konzept:  B io R egulatorisches I njektions K onzept  (nach Deipenbrock/Schmidt) Methoden der bioregulatorischen Medizin Was ist bioregulatorische Medizin? Die regulative Kraft der Injektion warum Injektionen Injektionsarten Injektionsorte und Ihre Wirkungsweisen Phasen des bioregulatorischen Injektionskonzeptes Vorgehensweise Kasuistiken B io R egulatorisches  I njektions K onzept (BRIK)  nach Deipenbrock / Schmidt   Das bioregulatorische Injektionskonzept ist keine neue Therapie, sondern es verbindet praxiserprobte Einzeltherapien wie Homöosiniatrie, Biopunktur und die unterschiedlichen klassischen Injektionsformen zu einem ganzheitlichen, wirkungsvollen Instrument, das schnell erlernbar im täglichen Praxisalltag einsetzbar ist. Es stellt eine Erweiterung und Effektivierung der Methoden der bioregulatorischen Medizin dar. Komplexe Krankheitsbilder, chronifizierte Beschwerden aber auch funktionelle Störungen, die oft durchs Netz der klinischen Medizin fallen, verlangen vom erfolgreichen, ganzheitlichen Therapeuten Kenntnisse der Entwicklung von Krankheiten. Nur wer die Krankheit versteht, sieht auch den in ihr verborgenen Heilungsweg. Entstanden ist BRIK aus der Erfahrung der unterschiedlichen Ansprechbarkeit der Gewebestrukturen und Systeme des regulierenden oder in seiner Regulation gestörten Patienten. Die Phasen: Symptombezogene Injektion : Die Symptomatik, mit der sich die Regulationsstörung oder Krankheit bemerkbar macht, führt den Patienten in die Praxis. Je nach Leidensdruck kann es für ihn das dringlichste Anliegen sein, in diesem Punkt schnelle Hilfe zu erfahren. Matrixbereinigung : die extrazelluläre Matrix als ernährendes und entsorgendes offenes System ist in ihrer Beschaffenheit von zentraler Bedeutung für Stoffwechsel und Regulation. Die mesenchymale Transitstrecke muss frei gemacht werden von biologischen, chemischen und physikalischen Noxen. Immunmodulation : Ziel ist ein gut funktionierendes, adaptives Immunsystem, das maßgeschneiderte Antworten geben kann.    Organunterstützung : mit organregulativen Präparaten wird neben der Verbesserung der Zellfunktion die Optimierung des Organs als Einheit angestrebt. Impulsgeber : Mit einer gezielten Injektion eines spezifischen Präparates (z.B. Nosode, Umstimmungsmittel)  an besonders regulationsfreudige Signalpunkte wird ein Impuls gesetzt, der die übrigen  Injektionen triggert und ergebnisreicher machen soll.
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Therapie des Komplexes der kindlichen Atemwegserkrankungen, Grundlagen, Ansätze, Therapiehinweise -tipps und Empfehlungen wie z.B. zu homöopathischen Komplexmitteln, Hausmitteln u.v.m.
exemplarisches Teilnehmerfeedback:  "wunderbarer praxisnaher Vortrag mit sehr bildhafter Sprache, vollgespickt mit vielen praktischen Tipps - Herzlichen Dank!!" Therapie des Komplexes der kindlichen Atemwegserkrankungen, Grundlagen, Ansätze, Therapiehinweise -tipps und Empfehlungen wie z.B. zu homöopathischen Komplexmitteln, Hausmitteln u.v.m. Ziel ist es, Kinder bei den Atemwegserkrankungen optimal zu unterstützen, Linderung zu schaffen, die Genesung und das Immunsystem zu unterstützen und Rezidiven vorzubeugen.   Zum Thema gehören natürlich auch begleitende Erkrankungen wie z.B. die Otitis
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Immuntherapie aus Sicht der Homotoxikologie und biologischer Medizin Kostenlose, informelle, produktbezogene Fachfortbildung. Bitte nur anmelden wenn Sie mit der Datenschutzerklärung einverstanden sind - siehe "mehr Info"
Unser Immunsystem ist ein hochkomplexes System. Es besteht aus vielen verschiedenen Zellen und Mechanismen, die im Abwehrkampf gegen innere und äußere körperschädigende Einflüsse, aufeinander abgestimmt zusammenarbeiten. Ist die Harmonie unseres Immunsystems gestört, können zahlreiche Krankheitsbilder entstehen. Im Vortrag möchte ich auf akute und chronische Infektionen aus immunologischer Sicht eingehen und besonders die therapeutischen Möglichkeiten aus biologischen und homotoxikologischen Therapieansätzen besprechen.
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die Zielgruppe Ü60 ist ein wachsender Markt. Wir finden Patienten/Klienten mit einer großen Bandbreite von Kerngesund bis schwer behandlungsbedürftig. Lassen Sie sich für neue Konzepte inspirieren!
Bei den älteren Patienten in der Praxis gibt es zwei große Gruppen: -       den Mittsechziger, „gut erhalten“, aktiv, möchte gesund bleiben -       den Rentner, multimorbid, eingeschränkt, perspektivlos Die Behandlungsmodelle und –möglichkeiten unterscheiden sich.   Inhalte des Vortrags: Basisprozesse des Lebens als Alterungsfaktoren Was können wir gegen vorzeitiges Altern tun? diagnostische Möglichkeiten Therapieansätze: Reinigung, Schutz und Versorgung, Stimulation Geroprophylaxe Therapieziele bei Multimorbidität u.v.m.
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Meist kommen bei Blasenentzündungen Antibiotika zum Einsatz – mit dem Ergebnis, dass die Blasenentzündung schnell verschwindet, aber oft genauso schnell wieder kommt. Der natürliche Weg, der die Ursachen angeht, ist daher in vielen Fällen deutlich sinnvoller.
Der chronische und akute Harnwegsinfekt, die Zystitis Meist kommen bei Entzündungen in den Harnwegen Antibiotika zum Einsatz – mit dem Ergebnis, dass die Entzündung schnell verschwindet, aber oft genauso schnell wieder kommt. Der natürliche Weg, der die Ursachen angeht, ist daher in vielen Fällen deutlich sinnvoller. Was kommt als Ursache in Frage? Welche Therapie ist effektiv? Der Vortrag wird den chronischen Harnwegsinfekt aus biologischer, homotoxikologischer und psychosomatischer  Sicht beleuchten.        
Dozent:
Enrico Thiele
Dauer:
65 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Eine einfache und verständliche Darstellung der meisten Schmerzursachen im myofaszialen System. Unser eigenes, unnatürliches Verhalten schädigt die biomechanischen Bewegungsabläufe enorm. Die Gründe sind einfach – die Behandlungsansätze auch.
Das myofasziale und skelettomechanische System mit all seinen unterschiedlichen und gleichzeitig untrennbar miteinander vernetzten Strukturen ist anatomisch und physiologisch perfekt organisiert. Die Reaktions- und Kompensationsfähigkeit auf äußere Einflüsse ist grandios. Wir alle sind für den aufrechten Gang bis ins kleinste Detail regelrecht  geschaffen (entgegen manch „hilfloser“, klassisch orthopädischer Meinung ...) Es ist auch auf hohe Belastbarkeit und Ausdauer ausgerichtet – eigentlich! Doch wir schaffen es durch unser zivilisatorisches (Fehl-)Ver-Halten auf Dauer auch die genialsten Gewebestrukturen in große Schwierigkeiten zu bringen. Und das meist unbewußt durch unsere „normal“ gewordenen, alltäglichen aber schädlichen Aktivitäten, gepaart mit zu viel Passivitäten. Auch der gutgemeinte Ausgleich mittels gezielter Bewegung und Anstrengung (Sport und Fitness) treibt oft nur den Teufel mit dem Belzebub aus.
Dozent:
Ralph Wilbert (Mediathek)
Dauer:
120 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Störungen dieser Barriere-Schutz-Funktion rücken mehr und mehr ins Rampenlicht bei der Behandlung von Allergien, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) und aktuell bei affektiven Störungen bis hin zu neuropsychiatrischen Erkrankungen wie Autismus und Depression.
  Die innere Schleimhaut des Verdauungstraktes stellt die Barriere dar gegenüber schädlichen Einflüssen von Bakterien, Viren und Schadstoffen aus der Nahrung. Störungen dieser Barriere-Schutz-Funktion rücken mehr und mehr ins Rampenlicht bei der Behandlung von Allergien, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) und aktuell bei affektiven Störungen bis hin zu neuropsychiatrischen Erkrankungen wie Autismus und Depression. Inhalte des Vortrags Ursachen des Leaky-Gut-Syndroms Das enterische Nervensystem Darmmilieustörung und die Folgen häufigste Auslöser von Unverträglichkeiten der Darm als Hormonlieferant Mikroorganismen im Darm als Seelentröster Diagnostische Möglichkeiten Therapieoptionen
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
102 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Von den Grundlagen, über diffenzierte Diagnose zu umfangreichen Therapieoptionen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten Einteilung v. Lebensmittel Unverträglichkeiten aufgrund pathogenetischer Faktoren Hinweise Symptome und Befunde bei Nahrungsmittelallergien Maskierte Nahrungsmittelallergien Die klassischen Nahrungsmittelallergene Die Bedeutung von Kreuzreaktionen bei Nahrungsmittelallergien Differenzierung der Allergietypen Anwendungsbeispiele aus der Praxis der Dozentin Mikrobiologische Therapieansätze Orthomolekulare Therapie Sekundäre Pflanzenstoffe Eigenblutverfahren in Kombination mit oraler Therapie Injektionen / Infusionen Organotherapie Ohrakupunktur
Dozent:
Marianne Friedrich
Dauer:
80 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Herzbeschwerden zählen zu den häufigsten Symptomen überhaupt. Hier geht es um Ursachen, Symptome und erfolgreiche naturheilkundliche Therapie
 Herzbeschwerden zählen zu den häufigsten Symptomen überhaupt. Die Palette reicht von Herzgefühl über Herzklopfen und Herzrasen bis zu Herzangst. Häufig lassen sich die Symptome nicht ausreichend somatisch erklären. Thorakale Schmerzen, Palpitationen und Dyspnoe setzen einen psychovegetativen circulus vitiosus in Gang. Viele Patienten erhalten seitens der Schulmedizin keine hilfreiche Behandlung. Inhalte des Vortrags:             Ebenen der Interaktionen des Herzens             Differentialdiagnostische Hinweise             Somatische Dysfunktionen am Herzen             Anamnestische Risikofaktoren             Vernetzung von Psyche und Vegetativum Therapieoptionen Herzmedikation Kasuistik
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Lernen Sie diese Therapie kennen und praktisch nutzen! Neben dem Diabetes bildet dieser Therapieansatz auch die Grundlage der Behandlung anderer chronischer Erkrankungen und Autoimmunkrankheiten. Teil 2: medizinische bzw. medikamentöse Behandlungsstrategien
Diabetes mellitus ist eine der am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten. Schulmedizinisch gilt er als unheilbar. Namhafte Wissenschaftler haben jedoch in den letzten einhundert Jahren wertvolle, teils brisante Erkenntnisse zu den Ursachen und Therapiemöglichkeiten dieser Erkrankung gewonnen, die bisher kaum bekannt sind. Auf der Basis der medizinischen Grundlagenforschung hat die Heilpraktikerin und medizinische Fachautorin Ina Gutsch ausgewählte Teile dieser Forschungsergebnisse in ein ganzheitliches therapeutisches Konzept umgesetzt. Lernen Sie diese Therapie kennen und praktisch nutzen! Neben dem Diabetes bildet dieser Therapieansatz auch die Grundlage der Behandlung anderer chronischer Erkrankungen und Autoimmunkrankheiten. Inhalt Teil 2:    - chronische Entzündungen behandeln - den mitochondrialen Zellstoffwechsel ausbalancieren - Sanum- und Horvipräparate in der Diabetestherapie - geeignete therapeutische Geräte - alternative Wundversorgung.
Dozent:
Ina Gutsch (Mediathek)
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Lernen Sie die Möglichkeiten der ganzheitlichen Therapie kennen und praktisch nutzen! Neben dem Diabetes bildet dieser Therapieansatz auch die Grundlage der Behandlung weiterer chronischer Erkrankungen und Autoimmunkrankheiten.
Diabetes mellitus ist eine der am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten. Schulmedizinisch gilt er als unheilbar. Namhafte Wissenschaftler haben jedoch in den letzten einhundert Jahren wertvolle, teils brisante Erkenntnisse zu den Ursachen und Therapiemöglichkeiten dieser Erkrankung gewonnen, die bisher kaum bekannt sind. Auf der Basis der medizinischen Grundlagenforschung hat die Heilpraktikerin und medizinische Fachautorin Ina Gutsch ausgewählte Teile dieser Forschungsergebnisse in ein ganzheitliches therapeutisches Konzept umgesetzt. Lernen Sie diese Therapie kennen und praktisch nutzen! Neben dem Diabetes bildet dieser Therapieansatz auch die Grundlage der Behandlung anderer chronischer Erkrankungen und Autoimmunkrankheiten. Inhalt des Webinars:     * dem Kreislauf aus Heißhunger, Über- und Unterzuckerung entkommen     * chronischen Entzündungen entgegenwirken     * der Insulinresistenz begegnen     * die Produktion von Verdauungsenzymen und Verdauungshormonen anregen bzw. die Versorgung sicherstellen     * den Insulinbedarf senken. Im ersten Teil dieses Webinars lernen Sie Grundlagen des Therapiekonzeptes im Sinne der Ernährungstherapie kennen. Teil 2 (=> Datum) erläutert darauf aufbauend medizinische bzw. medikamentöse Behandlungsstrategien.
Dozent:
Ina Gutsch (Mediathek)
Dauer:
65 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
"Es gibt kein universelles "Kochrezept" bei der Therapie der Neurodermitis - eine Behandlung muss individuell zugeschnitten werden" Lothar Ursinus zeigt uns seinen Weg auf!
  24 Stunden am Tag quält der Juckreiz: Wer Neurodermitis hat, der leidet.  Verschiedene Therapien können helfen, der Spirale aus Jucken und Kratzen zu entkommen.  Dabei sollte die Behandlung individuell zugeschnitten sein. Denn nicht alles, was Hilfe verspricht, wirkt auch wirklich.  Heilpraktiker Lothar Ursinus berichtet aus seiner 30jährigen Praxistätigkeit und verrät seine Wege zum Therapieerfolg.
Dozent:
Lothar Ursinus
Dauer:
120 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Mikrozirkulationsstörungen, die hierbei in der Regel eine Rolle spielen, können u.a. durch Hypertonie, Diabetes mellitus, Hypercholesterinämie, Bewegungsmangel oder auch Stress verursacht werden.
  Durchblutung ist Leben – Herz-Kresilauf-Erkrankungen naturheilkundlich behandeln Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Mikrozirkulationsstörungen, die hierbei in der Regel eine Rolle spielen, können u.a. durch Hypertonie, Diabetes mellitus, Hypercholesterinämie, Bewegungsmangel oder auch Stress  verursacht werden. Eine ganzheitliche Therapie von Mikrozirkulations-störungen sollte möglichst frühzeitig eingeleitet werden, muss über eine reine Gefäßtherapie hinausgehen und ggf. sowohl die Herztätigkeit als auch die rheologischen Verhältnisse verbessern sowie vor allem eine Matrixtherapie mit einbeziehen. In dem Vortrag werden diagnostische Möglichkeiten und effektive Therapiekonzepte praxisnah vorgestellt.  
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
75 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Zum Thema Knorpelregeneration, das lange vernachlässigt wurde, gibt es neue Erkenntnisse und Ergebnisse.
  Arthrose als Volkskrankheit wird schulmedizinisch unter Vernachlässigung der naturheilkundlichen Möglichkeiten schmerztherapeutisch und operativ (lukrativ) angegangen. In der Fortbildung werden naturheilkundliche Therapieoptionen bei Arthrosen vorgestellt und auf ihre Praxistauglichkeit überprüft. Zum Thema Knorpelregeneration, das lange vernachlässigt wurde, gibt es neue Erkenntnisse und Ergebnisse.   • Bewegung  • Gewichtsreduktion • Physiotherapie • Ernährung / Entsäuerung • Phytotherapie • Homöopathie • Injektionen • Komplexmittel • Enzymtherapie • Canthariden-Pflaster • Blutegeltherapie • Knorpelregeneration
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
"Arteriosklerose ist heilbar! " "Degenerative Prozesse, die auf Durchblutungsstörungen zurückzuführen sind (auch Demenz, wenn sie nicht zu weit fortgeschritten ist) sind umkehrbar. (s. "mehr info" )
Viele unserer Patienten leiden unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen.  Sie erhalten bereits diverse Medikamente gegen Bluthochdruck und zu hohem Cholesterinspiegel.  Wie geht die Naturheilkunde mit  diesem Krankheitsbild um?  Was sind die wahren Ursachen?  Wie können wir eine sichere Diagnose stellen und sinnvolle Therapiekonzepte entwickeln?  Arteriosklerose muss nicht unentwegt fortschreiten.  Sie ist heilbar!  Kalkablagerungen lassen sich auflösen.  Degenerative Prozesse, die auf Durchblutungsstörungen zurückzuführen sind (auch Demenz, wenn sie nicht zu weit fortgeschritten ist) sind umkehrbar.  Heilpraktiker Lothar Ursinus berichtet aus seiner 30jährigen Praxistätigkeit.
Dozent:
Lothar Ursinus
Dauer:
110 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Krankheitsbilder der Haut und erfolgreiche Therapieansätze für die NHK Praxis
Die Zahl der Hauterkrankungen nimmt stetig zu. Die Schulmedizin weiß oft nur mit Cortison, Antibiotika und Antimykotika zu helfen. Doch es gibt mehr!  Die Dozentin erläutert ausführlich die Krankheitsbilder, führt sie an eine zielgerichtete Diagnostik und Ursachenerkennung und bietet ein Füllhorn an Therapieoptionen mit vielen konkreten Hinweisen. 105 Minuten geballte Information und Wissensvertiefung und -erweiterung! Auf die Frage "wurden Ihre Erwartungen erfüllt oder übererfüllt" antworteten 66% der Teilnehmer mit "übererfüllt" - Whow!  Inhalte: Neurodermitis Formenkreis der Atopischen Dermatitis Pathogenese Atopieprävention Therapieoptionen Psoriasis Epidemiologie und Erbgang Formen der Psoriasis Provokationsfaktoren Prädilektionsstellen der Psoriasis Therapieoptionen Ekzeme Ekzemtypen Allergisches Kontaktekzem Seborrhoisches Ekzem Therapieoptionen Normal.dotm 0 0 1 55 318 isg-akademie 2 1 390 12.0 0 false 21 18 pt 18 pt 0 0 false false false /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}  
Dozent:
Marianne Friedrich
Dauer:
105 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Um dem komplexen Thema Reizdarm therapeutisch beizukommen, müssen diese drei grundlegenden Störungen differentialdiagnostisch geklärt werden.
  Um dem komplexen Thema Reizdarm therapeutisch beizukommen, müssen diese drei grundlegenden Störungen differentialdiagnostisch geklärt werden. Sie sind richtungsweisend  für die Therapie. Im Vortrag wird darauf gezielt eingegangen und Behandlungswege werden aufgezeigt Teilnehmer auf die Frage  "was hat Ihnen gefallen":  methodisch didaktisch hervorragend Inhalt, Aufbau und "Fachwissen" des Therapeuten Sehr umfassend und informativ, sehr gut präsentiert - super!! die klare Strukturierung und die guten Therapieempfehlungen gute Strukterierung und Unterteilung, Verständlichkeit genaue Erklärung der Physiologie und Pathologie gute Mischung zwischen Theorie und Praxis die gute Aufteilung zw. Wissen und Praxisbezug klare Struktur sehr flüssig, es hat Spaß gemacht zuzuhören, trotz Erfahrung in diesem Bereich noch einiges Neue gelernt - vielen Dank Danke an den erstklassig gehaltenen Vortrag ! sehr guter Vortrag, hochinteressant, nie langweilg ,super und danke
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
85 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In der der Fortbildung mit Lothar Ursinus, werden an Praxisbeispielen mehrere Systeme vorgestellt, die uns ein Ungleichgewicht im Stoffwechsel verdeutlichen. Daraus ergeben sich klare und sichere Behandlungswege
Der Körper produziert erst dann Symptome, wenn er nicht mehr in der Lage ist, die Entgleisungen auf körperlicher und seelischer Ebene auszugleichen. Er gerät aus dem Gleichgewicht. In der der Fortbildung mit Lothar Ursinus, werden an Praxisbeispielen mehrere Systeme vorgestellt, die uns ein Ungleichgewicht im Stoffwechsel verdeutlichen. Daraus ergeben sich klare und sichere Behandlungswege.  
Dozent:
Lothar Ursinus
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Was macht den Wechsel zwischen ruhender und aktiver Infektion aus? Wie können wir den lästigen Herpes simplex lindern oder gar heilen? Herpesviren tragen zu Alzheimer, Parkinson und MS bei. Was können wir tun?
Die Familie der Herpesviren ist groß, nicht alle sind für uns gefährlich. Gemessen an der hohen Durchseuchung der Menschen (z.B. HSV-1 ca. 70-90% / EBV über 95%) sind die Reaktionen der Infizierten mit Bläschen, Windpocken, Gürtelrose, Tumoren noch relativ gering. Die lebenslange Persistenz  der Viren  und deren gesundheitliche Konsequenzen, ist vielen jedoch nicht bewusst. Was macht den Wechsel zwischen ruhender und aktiver Infektion aus? Wie können wir den lästigen Herpes simplex lindern oder gar heilen? Herpesviren tragen zu Alzheimer, Parkinson und MS bei. Was können wir tun? Es erwarten Sie im Vortrag grundsätzliche Überlegungen aber auch viele praktische Tipps Teilnehmer sagten auf die Frage " was hat Ihnen gefallen?"   Die umfangreichen Ausführungen, danke sehr klasse Vortrag- sympatische Stimme- kompetent und interessant wie immer guter Praxisbezug, vieles sofort umsetzbar, vielen Dank. es war eine Super informative Veranstaltung; wie sie im Vorhinein schon angedeutet haben, gar nicht so "klein " das Thema.  habe viele interessante Sachen gelernt, vielen Dank! für die Praxis sehr gut umsetzbar es gibt nichts zu verbessern - ich freue mich auf den nächsten vortrag  :-) tolle Darstellung! Super, mich macht es immer sicherer im Umgang mit der ASST. Einfach klasse, Danke super vortrag, viel gelernt die konkreten Therapievorschläge homotoxikologisch. Wie immer klasse Vortrag. gut erklärt, sehr kompetent die Praxisnähe gute Praxistipps, danke Sehr detaillierte, gut verständliche Ausführungen, tolle Tipps für die Praxis, Herzlichen Dank! wie immer seine Vortragsgestaltung!!!! sehr guter Vortrag, danke wie immer toller praxisbezug u nd sofort umsetzbar gute Tipps für die Praxis-Anwendung Ganz prima, sehr kompetent. guter Vortrag, danke klar strukturiert ja, sehr verständlich und ausführlich klare Struktur, gute Erklärung, danke Vielen Dank für die gute Brücke zw. Theorie und Praxis Zusammenhänge sehr gur dargelegt
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
92 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Sie bekommen als Teilnehmer und Ersteinsender, die Option einer kostenlose Stuhluntersuchung! Es werden heute mindestens drei unterschiedliche Krankheitsbilder unterschieden werden, die durch die Zufuhr von Gluten ausgelöst werden.
 Es werden heute mindestens drei unterschiedliche Krankheitsbilder unterschieden werden, die durch die Zufuhr von Gluten ausgelöst werden: 1. Zöliakie,  die   nicht nur als Darmkrankheit, sondern als systemische   Autoimmunerkrankung angesehen wird. 2. Weizenallergie Diese allergische Erkrankung ist    IgE- oder IgG- vermittelt und überlappt im Erscheinungsbild mit Zöliakie.    Immunologisch sind beide Erkrankungen komplett voneinander abzugrenzen. 3.  Glutensensitivität,  auf deren Besonderheiten im Vortrag eingegangen wird. Für eine adäquate Therapie und Patienten- Führung ist es wichtig diese 3 Krankheitsformen diagnostisch voneinander abzugrenzen. Welche Diagnoseverfahren wann und bei welchen Patienten angewendet werden sollten, ist Kernthema des Seminars. Therapeutisch steht bei allen 3 Erkrankungen die glutenfreie Diät im Mittelpunkt. Wie diese aussieht, welche Schwierigkeiten sich ergeben können, wie lange sie bei welcher Erkrankung nötig ist und vieles mehr wird erläutert.
Dozent:
Dr. Gabriele Schneider
Dauer:
70 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
In der Fortbildung werden effektive Therapiekonzepte und -verfahren praxisnah vorgestellt, so dass eine direkte Umsetzung der vorgestellten Verfahren in der Praxis sofort möglich ist!
Eine beständig steigende Lebenszeit    erhöht für jeden von uns die Wahrscheinlichkeit, mit degenerativen Erkrankungen konfrontiert zu werden. So leiden etwa zwei Drittel der Menschen über 65 Jahren unter einer Arthrose, wobei das Kniegelenk am häufigsten betroffen ist. Angesichts massiver Nebenwirkungen der schulmedizinisch    häufig eingesetzten Nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) ist die naturheilkundliche Schmerztherapie von besonderer Bedeutung. Eine ganzheitliche Arthrosetherapie sollte möglichst frühzeitig eingeleitet werden, um trotz Gelenkverschleißes eine ausreichende Beweglichkeit und Belastbarkeit der Gelenke zu erhalten. Neben der lokalen Therapie ist in der Regel auch eine systemische Therapie mit Entsäuerung, Entgiftung und Mikrozirkulationsverbesserung sinnvoll. In der Fortbildung werden effektive Therapiekonzepte und -verfahren praxisnah vorgestellt, so dass eine direkte Umsetzung der vorgestellten Verfahren in der Praxis sofort möglich ist! 
Dozent:
Angelika Wagner-Bertram
Dauer:
75 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Unser Immunsystem als zentrales und sehr sensibles Instrument gegen Krankheit und Tot wird wesentlich durch das Gleichgewicht der vier anorganischen Systeme gesteuert und "im Lot" gehalten
Die grundlegende Existenzbedingung unseres Universums ist das Gleichgewicht!  Ohne Ausgewogenheit und Balance gerät alles aus den Fugen... Zur Darstellung dieses Zusammenhangs bedient sich die Traditionelle Chinesische Medizin des Yin-Yang-Prinzips und seiner dialektischen Erweiterung der Fünf-Elemente-Lehre. Die Traditionelle Europäische Medizin ihrerseits verwendet für den gleichen Zweck die Lehre von den vier Elementen oder die vier Säftelehre.  In dieser Tradition steht auch das indische System des Ayurveda. Viren und Bakterien sind unsere ständigen Begleiter. Aber warum werden wir nicht alle krank?  In dieser Folge der Veranstaltungsreihe geht Dr. Manfred Helms auf die oft übersehenen und/oder unterschätzten Einflüsse der 4 anorg. Gleichgewichte bei der Beeinflussung unseres Immunsystems ein. Eine Überforderung oder Schwäche des Immunsystems kann natürlich rein virulenter oder bakterieller Natur sein, es sollte jedoch auch immer mit abgeklärt werden, ob das Immunsystem ursächlich durch Mangel oder Ungleichgewicht geschwächt wird und dem Patienten hier entsprechend ursächlich geholfen werden kann.  Diagnostische und therapeutische Vorschläge und Ansätze sind,  genau wie Vermittlung  grundlegenden Wissens, selbstverständlicher Bestandteil der Veranstaltung. Aktive Fragen zu Themen des Säuren-/Basen-, Spurenelemnte- Elektrolyt- und Wasser Haushaltes könne selbstverständlich genauso "mitgebracht werden" wie konkrete Fallbeispiele. Dr. Manfred Helms steht Ihnen gerne persönlich mit seinem excellenten naturwissenschaftlichen Wissen um diese Themen, Rede und antwort.
Dozent:
Dr. rer.nat. Manfred Helms
Dauer:
75
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
mehr als nur ein "banaler" Darmvortrag...ein echter Leitfaden mit vielen Tipps und Hinweisen! Feedback von Teilnehmern und mehr zum Inhalt: mehr info anklicken
15 - 30% der erwachsenen Bevölkerung leiden unter funktionellen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Funktionsstörungen im oberen Verdauungstrakt werden als funktionelle Dyspepsie (FD), die im unteren als Reizdarm-Syndrom (RDS) bezeichnet. Trotz ihrer weiten Verbreitung und des großen Leidensdrucks der Betroffenen mangelt es an adäquater Behandlung. Durch das Fehlen von objektiven Diagnosekriterien und gesicherten Kenntnissen der pathogenetischen Vorgänge fallen die Patienten häufig durch die Maschen der klinischen Medizin und werden mit Antazida, Prokinetika, Spasmolytica, Laxantien oder Antidiarrhoika abgespeist. Nicht selten ist die Wirkung dieser Mittel wenig überzeugend und die Anwendung wegen Gegenanzeigen, Neben- und Wechselwirkung eingeschränkt. Eine gute Anamnese und die Nutzung der modernen biologischen Labordiagnostik geben uns differentialdiagnostische Sicherheit und öffnen den Weg zu einer individuellen Therapie mit gezieltem Einsatz biologischer Medikamente und Verfahren.   Teilnehmer sagen auf die Frage "Was hat Ihnen gefallen":  - Habe schon Vorträge von Bernhard Deipenbrock gehört. Heute wieder große Klasse. Sehr gut strukturiert. Verhältnis Anteil Theorie zugunsten Praxis sehr gut! V.a. die Angabe einer konkreten Vorgehensweise zur Darmsanierung. Toll auch konkrete Präparatebeispiele. Weiterhin gefällt mir bei ihm das gute Erklären der Folien und nicht nur Vorlesen! Dadurch können auch die vielen (50!) Folien bis zum Schluss hochspannend bleiben. Vielen Dank für das sehr gute Seminar! - Es war ein rundum tolles Seminar - das Herr Deipenbroch immer so schön , auch die Praxis Beispiele verbindet!!! MIt super Infos! - sehr gute Struktur, ausführlich, viele Therapiehinweise, bildliche Darstellung, weiter so - praxisnaher Ansatz gute Tipps interessant gestalteter Vortrag - die sehr gute Gliederung und dazu die bildliche Darstellung. Vielen Dank - Ich habe mir eben den sehr informativen Vortrag von Herrn Deipenbrock in der Mediathek angesehen – ich muss wirklich sagen endlich mal etwas ‚verdauliches‘ verständlich dargestellt im Gegensatz zu anderen Vorträgen über dieses breite Thema von Darm und Darmsanierung.   Inhalte: Funktionelle Dyspepsie Reizdarmsyndrom Pathogenese Pathophysiologische Mechanismen Darm-Hirn Achse Wie der Bauch den Kopf bestimmt Perzeptionsstörungen Viszerale Sensitivität und Perzeption Neurogastroenterologie Darmmillieustörungen und die Folgen Leaky Gut Syndrom Darmflora und Gesundheit Diagnostische Optionen Alarmsymptome Irisdiagnose Zungendiangnose Fallbeispiele Differentialdiagnose und Vorgehensweise bei Abdominalen Beschwerden Symptomatische Intervenetion (Therapie) Differentialdiagnose Stuhllabor mit Praxisbeispielen gezielte Darmsanierung Vorgehensweise bei Abdominalen Beschwerden Immunmodulation mit Probiotika und Bakterienlysaten Histaminose Immunmodulation bei Abwehrschwäche Vorgehensweise bei Abdominalen Beschwerden langfristige Sicherung und Stabilisierung des Patienten Antihomotoxikologische Therapie DD  Manuelle Therapie Invasive Therapie Homöosiniatrie Therapien bei funktionaler Dyspepsie und Reizdarmsyndrom Abrechnungsbeispiele Ordnungstherapeutische Hilfen
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
72 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
u.a. mit Labor und Gefahr von Antibiotika. Ein Problem dem man nicht nur im Winter gegenüber steht.
Inhalte dieser Fortbildung: Ursachen, Entstehung, Diffentialdiagnose, Gefahr neuer Antibiotika, Diagnose, Labor, Zellschäden durch Viren. Therapien:  Wo setze ich therapeutisch an (akut UND langfristig ganzheitlich), Ultraschall, Darmsanierung, Homotoxikologie u.v.m.
Dozent:
Nicolette Porscha (Mediathek)
Dauer:
60 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
wenn sich die Welt dreht und summt....
 Schwindel ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein neurologisches Symptom - das häufigste neben Kopfschmerzen. Der Schwindel kann von Übelkeit, Erbrechen, Nystagmen (Augenzittern), Schweissausbrüchen und Schwarzsehen begleitet sein. Maren Schmidt erlärt in Ihrem Vortrag die zahlreichen Arten und Ursachen dieses häufigen Syndroms, klärt die differenzialdiagnostische Herangehensweise und gibt viele praktische Tipps komplementärer Therapien Inhalte dieser Fortbildung: Differentialdiagnose   Ursachenfindung  Ganzheitliche Therapieansätze  z.B.  - Injektionen  - Auriculotherapie  - Autosanguis-Stufentherapie 
Dozent:
Maren Schmidt
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Erste Anzeichen einer diabetischen Stoffwechselerkrankung erkennnen, gezielt und effizient zu behandeln - aber auch Therapieanregungen für chronifizierte Diabetes - sowie das Wissen um den Einfluss verschiedenster Faktoren auf den Insulinverbrauch, ist Inhalt dieses Vortrages
Diabetes ist eine massive Stoffwechselstörung, die u.a. bereits in der Schwangerschaft auftreten und sowohl für Mutter als auch Kind gesundheitlich problematisch werden kann. Deutschland ist das Land mit der höchsten Diabetes-Prävalenz in Europa mit aktuell 7,5 Mio Menschen, einer hohen Dunkelziffer, und mit pandemischen Tendenzen. Erste Anzeichen einer diabetischen Stoffwechselerkrankung erkennnen, gezielt und effizient zu behandeln - aber auch Therapieanregungen für chronifizierte Diabetes - sowie das Wissen um den Einfluss verschiedenster Faktoren auf den Insulinverbrauch, ist Inhalt dieses Vortrages. Teilnehmer sagen auf die Frage, was hat Ihnen gefallen: - sehr schöner verstandlicher Vortrag - Dank an die Dozentin - die aktive Beteiligung und guten Ergänzungen/Beiträge anderer Teilnehmer  - der "Heel-Teil" - Aufbau und Infos, auch "seitlich" zu den Folien - die ausführlichen Erläuterungen und gute Folien - die Ergänzungen von Lothar Ursinus - der gesamte Vortrag!  - der Aspekt der Wichtigkeit des Wassers auch bei dieser Krankheit - der Hinweis auf Reckeweg und die Fa. Heel
Dozent:
Ulrike Metzler
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Gründe der Entstehung von Arthrose, Erkennen von Arthrosezeichen, Einfluss von Stoffwechselstörungen und Übersäuerung
Der Begriff  Arthrose  ( Syn.   Arthrosis deformans  –  altgriech.   ἄρθρον   arthron , ‚Gelenk‘ und  lat.   deformare  ‚verstümmeln‘) bezeichnet nach einer nicht-amtlichen Definition in Deutschland einen „Gelenkverschleiß“, der das altersübliche Maß übersteigt. Grundsätzlich können alle Gelenke von arthrotischen Veränderungen betroffen werden. In Deutschland ist die Erkrankung am häufigsten im  Kniegelenk  lokalisiert. [2]  Arthrose ist einer der häufigsten Beratungsanlässe in einer allgemeinmedizinischen Praxis Quelle: wikipedia Aber wird in der allgemeinmedizinischen Praxis bzw der schulmedizinischen Arthrosetherapie auch ursächlich behandelt oder "nur" versorgt und ggf. operiert. Gibt es Alternativen wenn die OP Diagnose bereits steht?  Die Dozentin gibt in dieser Fortbildung Einblicke und macht Vorschläge Inhalte:  - wie entsteht eine Arthrose - was ist eine Arthrose - ist Knorpelschaden wirklich irreversibel?  - was kann Präventiv getan werden - wertvolle Tips im Altag für den Patienten bei Arthrose - was kann man naturheilkundlich tun - Therapiekonzepte die sofort umsetzbar sind
Dozent:
Nicolette Porscha (Mediathek)
Dauer:
60 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Zur Auflösung von Blockaden die auch die Selbstheilungskräfte behindern, muss die Einheit von Struktur und Funktion wieder optimiert werden.
Leben ist Bewegung Der Körper ist eine Einheit Struktur und Funktion sind miteinander verbunden Der Körper besitzt  selbstregulierende  Mechanismen Es geht darum, das Gleichgewicht zwischen den einzelnen Körpersystemen wiederherzustellen. Zur Auflösung von Blockaden die auch die Selbstheilungskräfte behindern, muss die Einheit von Struktur und Funktion wieder optimiert werden.  Wenn bei einem Patienten eine Fehlstellung im ersten Kopfgelenk vorliegt, dann muss im Beckenring eine pathologische Veränderung bestehen. Auch Craniosacrale Osteopathie spielt hier eine wichtige Rolle in Betrachtung und Behandlung. Ursachen der Erkrankungen, Auswirkungen auf Körper und Organe sowie erfolgreiche Therapievorschläge werden in diesem Vortrag vorgestellt.
Dozent:
Marianne Friedrich
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Durch das Fehlen von objektiven Diagnosekriterien und gesicherten Kenntnissen der pathogenetischen Vorgänge fallen die Patienten häufig durch die Maschen der klinischen Medizin und werden mit Antazida, Prokinetika, Spasmolytica, Laxantien oder Antidiarrhoika abgespeist...
 Differentialdiagnostik und ganzheitliche Therapie abdomineller Beschwerden 15 - 30% der erwachsenen Bevölkerung leiden unter funktionellen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Funktionsstörungen im oberen Verdauungstrakt werden als funktionelle Dyspepsie (FD), die im unteren als Reizdarm-Syndrom (RDS) bezeichnet. Trotz ihrer weiten Verbreitung und des großen Leidensdrucks der Betroffenen mangelt es an adäquater Behandlung. Durch das Fehlen von objektiven Diagnosekriterien und gesicherten Kenntnissen der pathogenetischen Vorgänge fallen die Patienten häufig durch die Maschen der klinischen Medizin und werden mit Antazida, Prokinetika, Spasmolytica, Laxantien oder Antidiarrhoika abgespeist. Nicht selten ist die Wirkung dieser Mittel wenig überzeugend und die Anwendung wegen Gegenanzeigen, Neben- und Wechselwirkung eingeschränkt. Eine gute Anamnese, die körperliche Untersuchung mit unseren sensorischen Fähigkeiten und die Nutzung der modernen biologischen Labordiagnostik geben uns differentialdiagnostische Sicherheit und öffnen den Weg zu einer individuellen Therapie mit gezieltem Einsatz biologischer Medikamente und Verfahren.
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Dauer:
90 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die 4 anorganischen Gleichgweichte des Körpers und ihr Einfluß auf Haut und Haare
 Die Haut dient der Abgrenzung von Innen und Außen, dem Schutz vor Umwelteinflüssen, der Repräsentation, Kommunikation und Wahrung der  Homöostase .  Weiterhin übernimmt die Haut wichtige Funktionen im Bereich des  Stoffwechsels  und der  Immunologie  und verfügt über vielfältige Anpassungsmechanismen. Die Schulmedizin hat die Funktionsweise und Aufbau der Haut verstanden. Aber warum werden 95% der Behandlungen immer noch mit Salben, Tinkturen, Antibiotika und Cortison durchgeführt? Die Haut funktioniert, Sie ist ein Organ, das gepflegt und gehegt werden muss! Dabei spielen innere Werte eine größere Rolle wie Äussere!  Doch was wenn dieses wichtige Organ von innen geschwächt wird? Welche Bedingungen braucht die Haut um eine Leben lang perfekt zu funktionieren?  Wie kann man die Haut  von innen (unter)stützen? Welche Bedingungen sind notwendig und wie kann ich Mangel erkennen und dem Patienten nachhaltig  helfen.   
Dozent:
Dr. rer.nat. Manfred Helms
Dauer:
70 Minuten
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Stress, Burnout, (Cyber-)Mobbing, Helfersyndrom, workaholic....naturheilkundliche Therapieoptionen
 Vom Mobbing über Cybermobbing, chronischen Stress, vom "Burnout- Bazillus" bis zur Kultur des Klagens reicht die Palette der Mechanismen mit denen die Mitmenschen sich selbst oder andere fertig machen.  Was passiert bei den Opfern emotional, körperlich, kognitiv und behavioral?  Sie landen mit den vielfältigsten Symptomen und Fehldiagnosen in unseren Praxen.  Wir als ganzheitliche Therapeuten müssen uns mit diesen Phänomenen auskennen, um die individuellen Therapiemöglichkeiten zu finden und erfolgreich einzusetzen. Stichworte des Vortrags: Stress, Burnout, (Cyber-)Mobbing, Helfersyndrom, workaholic, CFS, Copingstrategien, Adaptogene, Volition, Selbstmanagement, naturheilkundliche Therapieoptionen�
Dozent:
Bernhard Deipenbrock
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die verschiedenen „Typen“ des Ausgebrannt-Seins werden erläutert und deren wichtigste Hintergründe und Vermeidungsstrategien diskutiert
  Die Zeichen des Burn out sind vielgestaltig und reichen von total erschöpft, übernervös, reizbar und vielfältigen Schmerzen, über Schlafsucht, Schlaflosigkeit und Essstörungen bis hin zu Depression und Selbstmordgedanken. Die verschiedenen „Typen“ des Ausgebrannt-Seins werden erläutert und deren wichtigste Hintergründe und Vermeidungsstrategien diskutiert. Als Hauptursache des früher genannten „Nervenzusammenbruchs“ spielt der Stress und Druck, den uns der Alltag auferlegt, eine entscheidende Rolle. Wie für viele überraschend im Vortrag erläutert werden wird, hängt dieser mehr als wir denken mit der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise und deren Hintergründen zusammen.  Die ganzheitliche Sicht der Dinge, sogar über die reinen medizinischen Aspekte hinaus, wird den Seminarteilnehmer in die Lage versetzen, sich dem Problem zu stellen und sich selbst und seinen Mitmenschen ein guter Ratgeber zu werden.
Dozent:
Dr. med. Ralf Oettmeier
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Arteriosklerose ist – wie alle anderen degenerativen Erkrankungen – nur im Rahmen der bipolaren Regulation des Zellstoffwechsels zu verstehen. Daraus ergeben sich brauchbare und vor allem wirkungsvolle Therapieansätze für die tägliche Praxis. Arteriosklerose ist heilbar!
 Über die Jahrzehnte hinweg hat es sich so eingebürgert, daß erhöhte Blutfette gesenkt werden (sollen), um das Risiko der Arteriosklerose zu mindern. Bestimmten Risikofaktoren werden dabei prognostisch ungünstige Eigenschaften zugesprochen. Die Tätigkeit des Therapeuten bezieht sich i.d.R. auf die Patientenführung, Risikominderung und Normalisierung der Blutfette. Der wissenschaftliche Hintergrund über die Entstehung der Arteriosklerose bleibt aber im Dunkeln. In keiner der Veröffentlichungen zu diesem Thema wird auch nur andeutungsweise darüber referiert. Es wird immer nur von Entzündung gesprochen. Dadurch wird der Eindruck vermittelt, es sei alles geklärt und bedarf keiner weiteren Erörterung. Ist es aber tatsächlich so? Manches ist wissenschaftlich erforscht und deren Ursache(n) geklärt. Falsch ist jedoch, dass die Blutfette, insbesondere das Cholesterin Verursacher der Arteriosklerose wären! Es gibt nur ein wirklich in sich stimmiges Erklärungsmodell, das alle Ungereimtheiten unter einem Dach vereint. Dieses stammt von dem Stoffwechselforscher Prof. Dr. Dr. J.Schole ( … ), der seine Forschungsergebnisse bereits vor über 25 Jahren dazu veröffentlich hat. Arteriosklerose ist – wie alle anderen degenerativen Erkrankungen – nur im Rahmen der bipolaren Regulation des Zellstoffwechsels zu verstehen. Daraus ergeben sich brauchbare und vor allem wirkungsvolle Therapieansätze für die tägliche Praxis. Arteriosklerose ist heilbar!
Dozent:
Dr. med. Bodo Köhler (Mediathek)
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Der Vortrag schlägt einen Bogen rund um dieses Thema, vermittelt die Zusammenhänge und stellt Therapieoptionen vor in Verbindung mit ernährungsrelevanten Ansätzen. Neue Erkenntnisse spielen dabei ebenso eine Rolle wie bekanntes Wissem!
  Chronische Erkrankungen nehmen weiter zu und prägen den medizinischen Alltag. Ohne Eigenverantwortung des Patienten können auf Dauer keine Therapiekonzepte greifen. Unsere tägliche Ernährung ist z. T. sehr unausgewogen und daher belastend. Dies ist auch in medizinischer Hinsicht von Bedeutung, wenn es sich um histaminhaltige Nahrungsmittel handelt. Histamin ist aber auch ein körpereigener Botenstoff, der sowohl als Neurotransmitter als auch als Gewebshormon in unserem Körper wirkt. Der Vortrag schlägt einen Bogen rund um dieses Thema, vermittelt die Zusammenhänge und stellt Therapieoptionen vor in Verbindung mit ernährungsrelevanten Ansätzen.
Dozent:
Ulrike Metzler
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Osteoporose ist ein degeneratives Leiden und wie alle chronischen Erkrankungen der äußerlich sichtbare Ausdruck einer katabolen Entgleisung des Zellstoffwechsels, hier der Knochen-Grundsubstanz
Die Annahme „Osteoporose bedeutet Kalkverlust des Knochens und muß durch Calciumgaben + Vit.D 3  ausgeglichen werden“ ist falsch! Osteoporose wird mit Osteomalazie verwechselt. Osteoporose ist ein degeneratives Leiden und wie alle chronischen Erkrankungen der äußerlich sichtbare Ausdruck einer katabolen Entgleisung des Zellstoffwechsels, hier der Knochen- Grundsubstanz . Die belastungsangepaßte Tätigkeit der anabol wirksamen Osteo blasten  ist gegenüber den katabolen Osteo klasten  drastisch vermindert (katabole Entgleisung), weshalb die eingelagerten Calcium-Apatit Kristalle ausgeschwemmt werden. Der Calciumverlust des Knochens ist also nicht die Ursache, sondern bereits die Folge der Rückbildung des Knochenbindegewebes  durch mangelnde anabole Aktivität  und damit Abbau des Calcium- Speichers . Bindegewebe besteht aber primär aus  Silicium  und  Schwefel , nicht aus Calcium. Studien, die beweisen sollen, daß Calciumgaben in Verbindung mit Vit.D3 die Situation bessern, ist vorzuwerfen, daß mit dem Calciumeinbau zwar eine höhere Knochendichte erzwungen wurde, jedoch das Verhältnis elastisches Bindegewebe zu härtendem Kalk unphysiologisch mit Gewalt noch weiter in hoch pathologische Bereiche verschoben wurde. Dadurch wird der Knochen noch spröder, die Brüchigkeit nimmt zu. Dies konnte in einer amerikanischen Studie belegt werden (Feskanich et al.). Unter Berücksichtigung der vorgestellten wissenschaftlichen Grundlagen läßt sich Osteoporose in einem überschaubaren Zeitraum erfolgreich behandeln.
Dozent:
Dr. med. Bodo Köhler (Mediathek)
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die Fibromyalgie ist ein klassisches Beispiel multikausaler Erkrankungen - die Therapieforemn und Methoden lassen sich auf viel andere Multikausale Methoden wunderbar übertragen.
Aufgrund des Mangels an sogenannten "Harten Daten" wird auch heute noch dazu tendiert, die Fibromyalgie als eine überwiegend psychisch/seelische Erkrankung einzustufen und zu therapieren.  In der Tat ist es aber so, dass wir es mit vielen Teilaspekten zu tun haben, die aufgrund der Disposition zu einer Erkrankung führen, die bis zur Invalidität oder gar Suizid der betroffenen Patienten führt. Herr Dr. Kuhnke zeigt in seinem Seminar ein hoffnungsvolles Konzept auf in dem die Stoffwechselsituation, die hormonelle Situation, der Säuren/Basen Haushalt und Herde im Fokus der Diagnostik und Therapie stehen.  Es werden Lösungswege aufgezeigt und diskutiert, die in der Praxis von Dr. Kuhnke zu einer sehr hohen Erfolgsquote bei der Therapie von Fibromyalgie Patienten geführt haben.   Sprechen und diskutieren Sie mit dem Dozenten und bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen ein.
Dozent:
Dr. med. Olaf Kuhnke
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF
Die Wechseljahre stellen bei einer erheblichen Anzahl von Frauen ein gesundheitliches Problem auf physischer wie auch auf psychischer Ebene dar...
 Die Wechseljahre stellen bei einer erheblichen Anzahl von Frauen ein gesundheitliches Problem auf physischer wie auch auf psychischer Ebene dar und geben Anlass zu zahlreichen diagnostischen wie therapeutischen Maßnahmen . Zugleich mit der demografischen Entwicklung (immer mehr Menschen werden immer älter) entsteht so ein erhebliches volkswirtschaftliches Problem, das Ärzte und Heilpraktiker gleichermaßen fordert. Die konventionelle Therapie, die seit den 1970er Jahren den Einsatz synthetischer Hormone postulierte, ist aufgrund zahlreicher Nebenwirkungen an Grenzen gestoßen.  Auf der anderen Seite ist die Anwendung singulärer Techniken der komplementären Medizin zwar nebenwirkungsarm und in zunehmendem Masse auch wissenschaftlich nachvollziehbar ;  oft können bei der Anwendung von bestimmten Methoden aber nur partielle Effekte erzielt werden, die daher nicht auf ein Gros der Patientinnen anwendbar sind. Um einen voraussehbar sicheren Erfolg in der Behandlung zu haben, ist ein multimodales Konzept erforderlich, welches Aspekte der klassischen Naturheilverfahren mit solchen der modernen regulativen Techniken kombiniert und auch bio-identische Hormone berücksichtigt. Das Kurz-Seminar gibt Einblick in physiologische und pharmakologische Grundlagen und erläutert die wichtigsten, mit einander kombinierbaren Vorgehensweisen in der Praxis.
Dozent:
Dr. med. Olaf Kuhnke
Kosten:
Basis: 33,00 CHF
Basis-Plus: 33,00 CHF
Premium: 11,00 CHF